Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Landtag
Landtag in Niedersachsen
Stephan Weil (SPD) ist in Hannover erneut zum Ministerpräsidenten gewählt worden.

Stephan Weil (SPD) ist am Mittwoch zum niedersächsischen Ministerpräsidenten wiedergewählt worden. Der Landtag in Hannover stimmte am Mittwoch mit großer Mehrheit für den 58-Jährigen.

  • Kommentare
mehr
Mit 86 Prozent gewählt
Foto: Dirk Toepffer ist neuer CDU-Landeschef.

Weil sowohl Björn Thümler als auch Bernd Althusmann ins Kabinett wechseln, hat die CDU einen neuen Landeschef gewählt. Die Wahl fiel mit einer großen Mehrheit auf den Juristen Dirk Toepffer. 

mehr
Kabinettsentscheidung
Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) schweigt aktuell noch zu den Verhandlungen.

Die Verhandlungen über die Neuformierung des Landtages stecken in den letzten Zügen. Letzte Fragen darüber, wer zum Beispiel der neue Finanzminister wird oder ob Boris Pistorius weiter für die Innenpolitik spricht, könnten am Donnerstag geklärt werden.

  • Kommentare
mehr
Neustadt
Eine kostenfreie Kinderbetreuung für alle: die Abschaffung der Kita-Gebühren würde mehr Plätze in den Kitas erfordern.   

Wenn CDU und SPD in Niedersachsen eine große Koalition bilden, gehören die Kita-Gebühren vermutlich bald der Vergangenheit an. Das bringt auch für die Stadt Neustadt Änderungen mit sich. 

  • Kommentare
mehr
Bundeswahlleiter bestätigt
AfD-Chef Meuthen: den Kragen nicht vollbekommen.

Nun also doch: AfD-Chef Jörg Meuthen gibt seinen Fraktionsvorsitz im Landtag von Baden-Württemberg auf und wechselt ins Europaparlament nach Straßburg. Allerdings: So ganz geht er nicht.

  • Kommentare
mehr
Interview mit Architekt
Die Ausrichtung des Plenarbereichs ist komplett gedreht: Die Abgeordneten schauen jetzt zum Platz der Göttinger Sieben. Auf den oberen Rängen finden Besucher Platz. Der alte Plenarbereich (kleines Bild) war in Betonwänden von der Außenwelt abgeschottet, für Gäste war nur wenig Platz.  Fotos: Heidrich (4)/Archiv

Es war eine jahrelange Diskussion um Neubau oder Sanierung des niedersächsischen Landtags. Seit 2013 wurde er aufwendig saniert – Freitag wird er feierlich eröffnet. Im Interview erklärt Architekt Wolfgang Mairinger, warum der Landtag noch ein Denkmal ist, obwohl nur die Außenmauern des Oesterlen-Baus stehen blieben.

mehr
Hemmingen/Ronnenberg/Springe/Wennigsen
Kerstin Liebelt

Auch als SPD-Landtagsabgeordnete wird Kerstin Liebelt weiterhin im Rat der Stadt Hemmingen bleiben. Allerdings werde sie ihr Mandat in der Regionsversammlung abgeben, kündigt sie an. „Beides wäre für mich ein zu großer Aufwand.“

mehr
Stimmabgabe am Sonntag

6,07 Millionen Niedersachsen sind dazu aufgerufen, am Sonntag einen neuen Landtag zu wählen. 15 Parteien sind dafür zugelassen, 544 Kandidaten bewerben sich um die Mandate. Die HAZ hat zusammengefasst, was sie bei der Stimmabgabe beachten müssen.

mehr
Niedersachsen vor Landtagswahl
Ruth Brockhausen im Zuschauerraum ihres Puppentheaters: „Wo wollen wir hin?“

Am 15. Oktober wählt Niedersachsen einen neuen Landtag. In welchen Regionen läuft es gut, wo sind Problemzonen? Wir haben uns umgesehen. Teil 1: Südniedersachsen.

  • Kommentare
mehr
Hell, modern, funktional
Schöner, heller und transparenter präsentiert sich Niedersachsens Landtag nach seiner millionenteuren Runderneuerung.

Schöner, heller und transparenter präsentiert sich Niedersachsens Landtag nach seiner millionenteuren Runderneuerung. Die Kosten blieben im Rahmen, die Bauzeit fast auch. Die Wiedereröffnung fällt wegen der Neuwahlen in die neue Legislaturperiode.

  • Kommentare
mehr
Acht Neue bei der Landtagswahl
Für die Bundestagswahl hängen die Plakate, drei Wochen später ist Landtagswahl.

15 Parteien sind für den Urnengang in Niedersachsen am 15. Oktober zugelassen. Nur sieben der 15 Parteien, die sich diesmal um Mandate bewerben, waren auch vor fünf Jahren am Start. Insgesamt treten im Umland 47 Personen für die Direktmandate an.

  • Kommentare
mehr
Niedersachsen

Einsender von Petitionen können in Niedersachsen ihr Anliegen künftig auch auf der Internetseite des Landtages veröffentlichen. Ab Freitag ist es möglich, Eingaben von Bürgern dort elektronisch von Unterstützern mit unterzeichnen zu lassen. Kommen so mindestens 5000 Unterstützer zusammen, muss der Petitionsausschuss den Einsender anhören.

  • Kommentare
mehr
1 3 4 ... 42
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.