Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Macron
Brüssel
Gute Laune in Brüssel: Emmanuel Macron (l) scherzt mit Angela Merkel (M) und Theresa May (r).

So gut waren die europäischen Staats- und Regierungschefs schon lange nicht drauf. „Optimismus“ machte Bundeskanzlerin Angela Merkel gleich zu Beginn des zweitägigen Treffens der Staats- und Regierungschefs aus, das am Donnerstag in Brüssel begann.

mehr
Presseschau: Wahl in Frankreich
Auf ein Bild, Monsieur! Emmanuel Macron hat alles im Blick.

Die Partei von Emmanuel Macron hat in der zweiten Runde der französischen Parlamentswahlen seinen Vorsprung verteidigen und einen erdrutschartigen Sieg erringen können. Die internationale Presse feiert den Wahlsieg im Präsidenten-Lager gar als einen „Tsunami“.

  • Kommentare
mehr
Bundespräsident
Steinmeiers Besuch führte auch zu EU-Ratspräsident Tusk

Erster Auftritt in Belgien: Während Frank-Walter Steinmeier am Freitagmittag standesgemäß den belgischen Adel besuchte, konnte der Ex-Außenminister im Laufe des Tages auch noch einmal auf der politischen Bühne stehen. Steinmeier verteilte Lob und sparte nicht an harter Kritik.

  • Kommentare
mehr
May bei Macron
Beim G7-Gipfel Ende Mai auf Sizilien diskutierten Macron und May noch auf Augenhöhe.

Ihr erster Auslandsbesuch seit den Parlamentswahlen in Großbritannien führte Regierungschefin Theresa May am Montag nach Paris zu Emmanuel Macron. Vor dem gemeinsamen Besuch eines Fußball-Länderspiels standen zwei haarige Themen auf dem Programm: Terrorbekämpfung und die Brexit-Verhandlungen.

  • Kommentare
mehr
Parlamentswahl in Frankreich
Aus der Deckung: Emmanuel Macron und seine Frau Brigitte kommen aus der Wahlkabine.

Der französische Präsident eilt von Wahlerfolg zu Wahlerfolg. Noch in diesem Sommer will er die neue Machtfülle nutzen, um seine Reformagenda durchzusetzen. Einige Pläne sind allerdings höchst umstritten.

  • Kommentare
mehr
Parlamentswahl in Frankreich
Wenige Wochen nach seiner Wahl zum französischen Staatschef kann Emmanuel Macron einen weiteren Abstimmungstriumph feiern.

Bei der ersten Runde der französischen Parlamentswahl erzielte die Partei des Präsidenten ein spektakulär hohes Ergebnis von mehr als 30 Prozent – die absolute Mehrheit dürfte ihr kaum zu nehmen sein. Die niedrige Beteiligung von knapp 50 Prozent erscheint aber auch als Warnsignal.

mehr
Kommentar
Wahlbüro in Pau im Südwesten Frankreichs.

Die Franzosen haben entschieden: Nun steht Macrons République en Marche wohl vor einer absoluten Mehrheit in der Nationalversammlung. Und das überwiegend mit Kandidaten, die oft unerfahrene Politik-Novizen sind, aber für Erneuerung stehen. Ein Kommentar von Frankreich-Korrespondentin Birgit Holzer.

mehr
Nach Hungerstreik
Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron hatte sich für die Freilassung Depardons (Foto) eingesetzt.

Der einen Monat lang in der Türkei festgehaltene französische Fotograf Mathias Depardon hat bei seiner Rückkehr an das Schicksal anderer Journalisten erinnert. „Das ist für mich die Gelegenheit, ein Zeichen der Unterstützung an meine Kollegen zu schicken, die in der Türkei inhaftiert sind.“

mehr
„Macronmania“
„Er wird den Planeten retten“: Emmanuel Macron vor dem Élyseé-Palast.

Es wäre der perfekte Start für Emmanuel Macron: Am Sonntag stimmen die Franzosen über die Nationalversammlung ab. Meinungsforscher sagen der Präsidenten-Partei einen Erdrutschsieg voraus. Sogar eine absolute Mehrheit scheint möglich.

mehr
Journalistenauslese
Offenbar wollte der neue französische Präsident Emmanuel Macron selbst auswählen, welche Journalisten ihn bei seiner kurz bevorstehenden Mali-Reise begleiten dürfen.

Mehr als 20 französische Medienorganisationen haben sich in einem offenen Brief besorgt über ihren Zugang zum neuen Präsidenten Emmanuel Macron geäußert.

mehr
Frankreich
Frankreichs neuer Premierminister: Edouard Philippe

Es ist eine ungewöhnliche Wahl: Frankreichs neuer Präsident sucht sich seinen Premierminister in einer Konkurrenz-Partei. Die Ernennung von Edouard Philippe ist ein Signal an das bürgerliche Lager Frankreichs, dass Macron bislang nicht unterstütze.

mehr
Amtseinführung in Frankreich
Frankreichs neuer Präsident Emmanuel Macron kommt am Montag zum Antrittsbesuch nach Deutschland.

In einem offenen Militärfahrzeug ist Frankreichs neuer Präsident Emmanuel Macron nach seiner Amtseinführung über die Pariser Prachtstraße Champs-Élysées gefahren. Macrons Vorgänger François Hollande hatte für das Ritual bei seiner Amtseinführung vor fünf Jahren noch ein Zivilfahrzeug gewählt.

mehr
1 3
Dieses Foto hat HAZ-Leser Simon Knappe von dem Unwetter über Hannover aufgenommen.
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.