Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Putin, Wladimir
Russlandaffäre
Trumps Wahlkampfhelfer Rick Gates bekennt sich in den Russlandermittlungen für schuldig.

US-Präsident Donald Trumps früherer Wahlkampfhelfer Rick Gates hat sich in den Russlandermittlungen für schuldig bekannt. Es ist das fünfte öffentlich bekannte Schuldeingeständnis bei den Ermittlungen wegen möglicher Geheimabsprachen zwischen Trumps Wahlkampfteam und dem Kreml.

mehr
Jahresbericht von Amnesty International
Heute stellte Amnesty International den neuen Jahresbericht zur Lage der Menschenrechte vor.

Die Lage der Menschenrechte hat sich laut Amnesty International dramatisch verschlechtert. Ein Grund dafür sei unter anderem staatlich verbreiteter Hass, etwa durch die Staatschefs Ägyptens, Venezuelas, der Philippinen aber auch Russlands und der USA.

  • Kommentare
mehr
Syrien-Konflikt
Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan.

Im Konflikt um die Kurden-Enklave Afrin in Syrien signalisierte die Türkei erstmals Bereitschaft zu Kontakten mit Damaskus. Offizielle Verhandlungen mit dem Assad-Regime soll es aber weiterhin nicht geben. Und von ihrer Militäroffensive will sich die Regierung in Ankara auch nicht abbringen lassen.

  • Kommentare
mehr
Speakers’ Corner
„Der Präsident ist krank“: Wladimir Putin hat sich offenbar erkältet.

Es gibt keine Tradition in Russland, die Gesundheit des Führungspersonals anzuzweifeln. Und doch hat Wladimir Putin sich nun krank gemeldet. Aus guten Gründen, meint unser Gastkolumnist Wladimir Kaminer.

  • Kommentare
mehr
Russische Attacken gehen weiter
US-Präsident Donald Trump.

Über mehrere Jahre hinweg mischte sich Russland offenbar in den US-Präsidentschaftswahlkampf ein. Und allem Anschein nach hält der „Cyberwar“ auch mit Blick auf die Zwischenwahlen im November an. Doch das Weiße Haus schweigt angesichts der Attacken - und lässt Amerika führungslos zurück.

  • Kommentare
mehr
Drohung
Israelische Kampfflugzeuge griffen am Samstag iranische Ziele in Syrien an. Nachdem sie ein e iranisches Drohne abgefangen hatten, wurde ein israelischer Kampfflugzeug von Syrien abgeschossen.

Isreals Ministerpräsident Benjamin Netanjahu richtet eine deutliche Warnung an Syrien und Iran: Seine Regierung habe „klare rote Linien gezogen.“ Laut Medienberichten rüstet Israel seine Luftabwehr im Norden auf. International wächst die Sorge um eine weitere Eskalation des Syrienkriegs.

  • Kommentare
mehr
Zweiter Weltkrieg
Russlands Präsident Wladimir Putin  am Freitag in Wolgograd.

Mit Konzerten, Militärparaden und Empfängen wird in diesen Tagen im russischen Wolgograd an das Ende der Schlacht von Stalingrad vor 75 Jahren gedacht. Am Freitag sprach der russische Präsident zu seinen Landsleuten. Er mahnte mit deutlichen Worten.

  • Kommentare
mehr
Russland-Sanktionen
Der russische Präsident Wladimir Putin und sein Amtskollege aus den USA, Donald Trump.

Erst in letzter Minute vor Fristablauf veröffentlicht die US-Regierung die vom Kongress angeforderte Kreml-Liste. Aber auf neue Russland-Sanktionen verzichtet sie. Trotzdem ist Präsident Putin empört.

mehr
Treffen in Moskau
Der russische Präsident Wladimir Putin (r) und der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu bei einem Treffen 2017.

Die Staatsoberhäupter Russlands und Israels treffen sich zur Abstimmung der Syrien- und Iranpolitik in Moskau. Am Montag begann das Treffen mit einem Besuch des Jüdischen Museums in Moskau.

  • Kommentare
mehr
Putin trifft Assad
Der russische Präsident Wladimir Putin (r) und Syriens Präsident Baschar al-Assad (l) bei einem Treffen in Sotschi.

Überraschend hat Syriens Präsident Baschar al-Assad Wladimir Putin in Sotschi getroffen. In dem Gespräch sprach der Kreml-Chef von einem baldigen Ende des russischen Militäreinsatzes.

  • Kommentare
mehr
Während Asienreise
US-Präsident Donald Trump (rechts) und der russische Präsident Wladimir Putin.

Ein paar Handshakes, nette Worte – enger war der Kontakt zwischen Trump und Putin beim Apec-Gipfel nicht. Doch beim Thema Syrien ging es voran. Trump möchte mit dem Kremlchef besser ins Geschäft kommen.

mehr
100 Jahre Oktoberrevolution
Putin und die Oktoberrevolution – ein spannungsreiches Verhältnis.

Vor 100 Jahren rissen Revolutionäre in Russland die Macht an sich. Ein Grund zum Feiern? Der Kreml blickt mit gemischten Gefühlen auf den Jahrestag am 7. November. Präsident Wladimir Putin meint, Lenin habe Russland damals zu lasch organisiert. Historiker sagen, Putin fürchte neue Aufstände – wie einst der Zar.

  • Kommentare
mehr
1 3 4 ... 17
Die besten Karikaturen im Januar

Die besten Karikaturen aus dem Januar 2018.