Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Putin, Wladimir
Stalinismus
Gedenkstätte Lewaschowo in Russland: Hunderttausende Menschen ließ Stalin ermorden.

Stalin war gnadenlos: Seinen Säuberungen fielen Hunderttausende Menschen zum Opfer, Millionen wurden verhaftet, ihr Leben zerstört. Vor 80 Jahren erreichte Stalins Terror seinen Höhepunkt. Russland tut sich bis heute schwer mit der Aufarbeitung der Verbrechen.

  • Kommentare
mehr
Russland-Sanktionen
Ministerpräsident Medwedew sieht Donald Trump als Marionette des US-Kongresses.

Donald Trump hatte noch am Mittwoch die Russland-Sanktionen abgesegnet. Die Reaktion aus dem Kreml folgt prompt: Die USA hätten sich damit einer friedlichen Lösung im Syrien-Krieg und in der Ukraine versperrt. Ein Kreml-Sprecher kündigte Gegenaktionen als Strafe an.

  • Kommentare
mehr
Waffendeal
Zwei, die sich wieder gut verstehen: Der türkische Präsident Erdogan (re.) hat mit Russlands Staatschef Putin einen milliardenschweren Waffendeal ausgehandelt.

Die Türkei und Russland stehen offenbar unmittelbar vor dem Abschluss eines milliardenschweren Rüstungsgeschäfts: Staatschef Recep Tayyip Erdogan kündigt die Bestellung russischer Luftabwehrraketen an. Der Deal birgt für die Nato politischen Sprengstoff.

  • Kommentare
mehr
Russland
Wladimir Putin fordert 755 US-Diplomaten zur Ausreise auf.

Das ist Putins Antwort auf die neuesten US-Sanktionen. Bis Sonntagabend hatte der russische Staatspräsident mit einer Antwort auf die Maßnahmen des amerikanischen Senats gewartet. Nun verkündete er: 755 US-Diplomaten müssten demnächst Russland verlassen.

  • Kommentare
mehr
Ukraine
Panzer pro-russischer Separatisten in Lugansk im Herbst 2015.

Die Ostukraine kommt nicht zur Ruhe. Trotz Minsker Abkommen dauern die Gefechte zwischen der ukrainischen Armee und moskautreuen Separatisten weiter an. Woran scheitern die Friedensbemühungen? Ein Überblick.

mehr
Trump rudert zurück
US-Präsident Donald Trump und der russische Präsident Waldimir Putin beim G-20-Gipfel in Hamburg.

Trump’sche Kehrtwende: Kurz nachdem der US-Präsident verkündet hatte, mit Russlands Präsident Wladimir Putin über eine Arbeitsgruppe zur Bekämpfung von Cyberkriminalität nachzudenken, rudert er wieder zurück – und erntet dafür Spott aus der eigenen Partei.

mehr
G-20-Gipfel
Nach dem Arbeitsfrühstück lag kein Kompromiss auf dem Tisch.

Im Ukraine-Konflikt hat ein Dreiertreffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und Kremlchef Wladimir Putin keinen Fortschritt gebracht. Die drei Staatschefs kamen am Samstag am Rande des G20-Gipfels zu einem Arbeitsfrühstück in Hamburg zusammen.

  • Kommentare
mehr
G-20-Gipfel
Hatten in Hamburg viel zu besprechen: Wladimir Putin und Donald Trump.

Zum ersten Treffen der Präsidenten Trump und Putin kann ein heimlich vorbereitetes Ergebnis verkündet werden: In einem Teil Syriens sollen die Waffen schweigen. Die USA übernehmen erstmals wieder mehr als nur eine Nebenrolle in dem Konflikt.

  • Kommentare
mehr
Russland-Affäre
US-Präsident Donald Trump.

Donald Trump hat die Unbefangenheit Robert Muellers infrage gestellt. Dieser wurde vom US-Kongress als Sonderermittler berufen, um die Russland-Affäre aufzuklären. Trump beklagte, dass Mueller mit dem Ex-FBI-Chef James Comey befreundet sei.

mehr
Russland
Im März 2017 wird Nawalny auf einer nicht genehmigten Demonstration in Moskau festgenommen.

Er ist der prominenteste Kritiker von Wladimir Putin. Ginge es nach Alexej Nawalny würde er den russischen Präsidenten bei den Wahlen im kommenden Jahr beerben. Diesen Plänen schob die russische Wahlkommission nun einen Riegel vor.

  • Kommentare
mehr
Russland
Putin war in der Bürgersprechstunde „Direkter Draht“ in Moskau zu Gast.

Kurios: Kreml-Chef Wladimir Putin hat dem ehemaligen FBI-Chef James Comey Asyl in Russland angeboten. Dies verkündete der russische Präsident während der traditionellen Bürgersprechstunde „Direkter Draht“. Putin sehe Comey als Verteidiger der Menschenrechte.

  • Kommentare
mehr
Senat
Das Repräsentantenhaus in Washington.

Präsident Trump versprach einst, die Sanktionen gegen Russland aufzuweichen. Doch der US-Senat machte ihm gestern einen Strich durch die Rechnung: Mit Stimmen der Republikaner beschlossen die Abgeordneten, die Strafen zu verschärfen.

mehr
1 3 4 ... 15
Niedersächsischer Landtag beschließt Auflösung

Nach knapp 20 Minuten war alles vorbei: Per namentlicher Abstimmung haben die Abgeordneten des Landtags die Auflösung des Parlaments beschlossen. Damit ist der Weg für die Neuwahlen endgültig frei.