Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Schreibwettbewerb Tipps für deinen Beitrag
Thema S Schreibwettbewerb Tipps für deinen Beitrag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 15.03.2018
Quelle: Villegas

Endende Freundschaften: Lebenswege trennen sich und manche beste Freundin wird plötzlich zu wieder zu flüchtigen Bekannten. Wie viel Kraft kostet es, einen Schlussstrich unter eine Freundschaft zu ziehen? Und wie viel Mut, Vertrauen zu jemand Anderem zu fassen? Die Geschichte neuer Freundschaft, ist auch immer die eines Neustarts.

Wie geht ihr mit diesem Thema um? In einem Kommentar könntet ihr aufschreiben, warum das Ende einer Freundschaft nicht unbedingt schlecht sein muss.

Zurück auf den richtigen Weg: Das Leben verläuft leider nicht immer gradlinig: Wer sich mit Menschen umgibt, die einen schlechten Einfluss haben, kann von seinem eigenen Weg abkommen. Das Ergebnis können schlechte Schulnoten, enttäuschte Freunde oder verfehlte Lebensziele sein. Wer diese Erfahrungen gemacht und aus seinen Fehlern gelernt hat, sollte einen neuen Anlauf versuchen, wieder voll durchzustarten.

Ihr kennt jemanden, der eine solche Zeit hinter sich hat? Dann wäre eine Reportage über seine Geschichte sicher spannend zu lesen.

3,2,1 – Zündung! Mit dem Start ihrer Rakete in Richtung Sterne, lassen Weltraumabenteurer die bekannte Welt hinter sich. Was die Menschheit in unbekannten Galaxien wohl erwartet? Und sollten wir wirklich eines Tages auf diesen Reisen auf außerirdische Intelligenz treffen, hätte das sicher einen Neustart für die Menschheit zur Folge.

Was würde der Kontakt zu Außerirdischen mit der Menschheit machen? In einem Interview mit einem Zukunftsforscher, könnte man es erfahren.

Reset-Taste fürs Herz: Längst nicht alle Beziehungen halten für immer, so sehr man sich das auch wünschen mag. Nach einer Trenung folgen Tränen und Enttäuschung. Aber vielleicht trifft man sich nach einem oder zwanzig Jahren wieder und versucht es doch noch einmal miteinander. Kann das funktionieren?

Geschichten vom Scheitern: Das verpatzte Vorstellungsgespräch, die zerbrochene Beziehung, ein verlorener Wettbewerb. Das Scheitern zieht sich durch die Lebensläufe der meisten von uns, ständig auf der Gewinnerseite sind bloß die Wenigsten. Doch wie schaffen wir es, uns jedes Mal, wenn wir fallen, wieder zu berappeln und aufzustehen? Die Dinge wieder in die Hand zu nehmen, sodass die Geschichte vom Scheitern eine Geschichte vom Neustart wird?

In einer Reportage könnte man die Geschichten von Menschen erzählen, die gleich mehrfach gescheitert sind, aber immer wieder weitergemacht haben. In einem Kommentar könntet ihr aufschreiben, warum es sich lohnt, nicht kleinkriegen zu lassen.

Neujahrsvorsätze: 2017 wird alles anders. Man will früher lernen, mehr Sport treiben, Oma öfter besuchen, weniger Süßes essen. Doch nach ein paar Wochen ist alles beim Alten. Sind gute Vorsätze zum Scheitern verurteilt oder kann ein neues Jahr einen Neustart bedeuten?

Sprecht in einem Interview mit einem Psychologen, welche Rolle Vorsätze haben: Verstärken sie den Druck? Oder sind sein ein gutes Mittel, um die eigenen Ziele umzusetzen.

Angst vor dem Neustart: Auf dem Bildschirm steht alles still und die Maschine reagiert auf nichts mehr. Die Lösung: Das Gerät neu starten. Doch was, wenn auch das Smartphone denken könnte? Die künstliche Intelligenz entwickelt sich schließlich immer weiter. Was würden wohl Maschinen die denken können von der Notlösung Neustart?

Gibt es einen Experten, der euch im Interview erzählt, ob Computer bald in der Lage sind, aus ihren Fehlern zu lernen?

Zurück zur Übersichtsseite des HAZ-Schreibwettbewerbs.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Schreibwettbewerb Das ist der HAZ-Schreibwettbewerb - Alles neu!

Neue Gesichter in der Jury, neue Textgattungen, neue Themen: im vergangenen Jahr rief die ZiSH-Redaktion zu einem völlig überarbeiteten HAZ-Schreibwettbewerb auf. Der Neubeginn selbst steht in diesem Jahr thematisch im Mittelpunkt des Schreibwettbewerbs.

15.03.2018

Sie haben mit wachem Blick auf die Welt geschaut, mit Nachbarn oder Mitschülern gesprochen und wichtige Fragen gestellt. Es sind erste Schritte auf dem Weg in einen spannenden Beruf. Die Neugier ist der Anfang – und davon haben die Teilnehmer eine Menge, meint Hannah Suppa, stellvertretende Chefredakteurin der HAZ.

19.04.2016

„Fremd“ lautet das Thema des großen HAZ-Schreibwettbewerbs. Bis zum 28. Februar könnt ihr mitmachen. Ihr habt noch kein Thema? Kein Problem: Wo man sich überall fremd fühlen kann, haben wir Menschen in Hannover gefragt.

22.01.2016