Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 10 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Südlink
Südlink
Uetze
Zwischen der Regionsgrenze und der Autobahn 2 zeigen Landwirte und Anwohner mit ihren Traktoren symbolisch die Dimension der künftigen Südlink-Trasse.

„Hochzufrieden“ – so lautet das Fazit, das Holger Hennies vom Landvolk-Kreisverband am Tag nach der Protestaktion zieht.

mehr
Demonstration

Weil sie ihre Felder durch die Stromtrasse Südlink in Gefahr sehen, haben am Montagabend Landwirte in ganz Niedersachsen gegen die geplanten Leitungen protestiert. Sie befürchten, durch die unterirdische Verlegung der Leitungen könnte sich die Bodentemperatur erhöhen und Ernteausfälle verursachen.

mehr
Demonstration
Im Osten der Region sollen Erdkabel zum Einsatz kommen, wie sie etwa bei Raesfeld in Nordrhein-Westfalen verwendet wurden.   Foto: dpa

Mit einer Lichter- und Fackelkette wollen die Landwirte niedersachsenweit am Montag, 15. Mai, demonstrieren, wie der geplante Korridor für die Mega-Stromtrasse Südlink die Landschaft und damit ihre Felder durchschneidet - wenn auch nur unterirdisch.

mehr
Uetze
Blick von der Eisenbahnbrücke zwischen Schwüblingsen und Dollbergen in Richtung Süden: Dort werden am Montagabend die Traktoren mit ihren Rundumleuchten und die Fackelträger den Verlauf der Südlink-Trasse markieren.

An der landesweiten Demonstration auf der geplanten 
Südlink-Trasse am Montagabend,
15. Mai, beteiligen sich auch hiesige Landwirte.

mehr
Uetze
Der Netzbetreiber Tennet, der die Stromtrasse Südlink bauen wird, lädt zu sogenannten Antragsworkshops ein.

Der Netzbetreiber Tennet, der die Stromtrasse Südlink bauen wird, lädt zu sogenannten Antragsworkshops ein. Bei diesen öffentlichen Veranstaltungen sollen die Inhalte der Antragsunterlagen, die Tennet am 17. März bei der Bundesnetzagentur eingereicht hat, erörtert werden.

mehr
Garbsen
Der Bürgerdialog Stromnetz informiert am Dienstag, 28. März, am Planetencenter über Südlink.

Das sogenannte Dialogmobil des Bürgerdialog Stromnetz macht am Dienstag, 28. März, Station in Garbsen. Dieses mobile Bürgerbüro steht tagsüber auf dem Gelände des Planetencenters, Planetenring. Im Shopping-Center wird ein Stand aufgebaut sein.

mehr
Garbsen
"Wir müssen wachsam bleiben": Hans-Rüdiger Steinmetz von den Garbsener Bürgerinitiativen gegen den Südlink warnt vor frühzeitiger Euphorie.

Die Arbeit der Bürgerinitiativen gegen Südlink ist noch nicht beendet. Zwar hat der Netzbetreiber Tennet vorgeschlagen, die Stromtrasse im Osten der Region Hannover zu bauen. Die Garbsener Kritiker des Projekts haben aber noch Zweifel. Darüber sprechen sie am Donnerstag in Frielingen.

mehr
Jeinsen
Gert Bindernagel (links) von der BI Jeinsen bespricht mit Mitstreiter Dieter Alm die von Bindernagel ausgearbeitete Alternativtrasse für den Südlink.

Die Hochspannungstrasse Südlink soll nach den neuen Planungen nicht mehr zwischen Jeinsen und Schulenburg verlaufen. Dennoch begleitet die Bürgerinititative (BI) Jeinsen die Entwicklungen weiter und tauscht sich mit anderen BIs aus. Am Sonnabend nimmt die BI symbolisch Abschied.

mehr
Wennigsen
Die Stromtrasse Südlink soll nicht durch das Calenberger Land führen.

Die Stromtrasse Südlink soll nicht, wie erst geplant, durch das Calenberger Land verlaufen. Dazu hatten auch diverse Bürgerinitiativen beigetragen. Jan-Eric Bothe von der Bürgerinitiative Wennigsen bleibt kritisch, denn die Entscheidung stehe noch nicht fest.

mehr
Neustadt
Ein Modell zeigt die geplante SüdLink-Trasse von Tennet.

Das Unternehmen Tennet hat die Vorentscheidung bekannt gegeben, bei den Planungen für die Stromautobahn Südlink der Trassenführung durch den Osten der Region Hannover den Vorzug zu geben. In Neustadt bleiben die Reaktionen verhalten bis skeptisch.

mehr
Garbsen
"Der Protest hat etwas bewirkt": Im November hatten die Garbsener Bürgerinitiativen in Frielingen gegen die Stromtrasse Südlink demonstriert.

Die Pläne des Netzbetreibers Tennet, die Stromautobahn Südlink durch den Osten der Region zu führen, stoßen in Garbsen auf breite Zustimmung. Bürgermeister Christian Grahl ist zufrieden, warnt aber vor Euphorie. Die Bürgerinitiativen sind überzeugt, dass ihr Protest die Entscheidung beeinflusst hat.

mehr
Stromtrasse
Der Baubeginn für den Südlink ist für das Jahr 2021 vorgesehen. Dann sollen Erdkabel zum Einsatz kommen, wie sie in der Vergangenheit etwa bei Raesfeld in Nordrhein-Westfalen verbaut wurden.  Foto: dpa

Der Vorschlag für den Verlauf der Stromtrasse Südlink liegt auf dem Tisch. Die Stromautobahn soll durch den Osten der Region Hannover über Gebiete der Stadt Burgdorf und der Gemeinde Uetze verlaufen.  Jetzt geht es an die Detailplanungen für den Bau. Fragen und Antworten zum Thema. 

mehr
1 3 4 ... 22
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.