Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Tatort
Tatort
Schauspiel-Interview
Ermitteln, ohne moralisch zu verurteilen: Hauptkommissarin Franziska Tobler (Eva Löbau)..

Die angehende Freiburger „Tatort“-Darstellerin Eva Löbau verrät, was sie von Harald Schmidts Absage hält und weshalb sie lange überlegte, die Rolle anzunehmen.

  • Kommentare
mehr
Fernsehen: Die Sommerpause
Schimmi macht den Sommer ruppig: Mit „Duisburg – Ruhrort“ begann der Kultkommissar (Götz George) 1981 sein beherztes „Tatort“-Ermitteln.

Das Fernsehen macht wieder Urlaub – Höhepunkt der Sommerpause sind die „Tatort-Classics“ im RBB mit restaurierten Versionen uralter Sonntagskrimis. Es gibt ein Wiedersehen mit Kommissaren, an die sich kein Mensch mehr erinnert. Und mit Horst Schimanski, der die Ganoven im Ruhrpott noch mal die Faust des Gesetzes spüren lässt.

  • Kommentare
mehr
Thiel, Falke & Co.
Wotan Wilke Möhring alias Kommissar Thorsten Falke

Die „Tatort“-Kommissare sind wahre Gesetzesbrecher – zumindest im Fernsehen. Was die Ermittler in jeder Folge so auf dem Kerbholz haben, außer sich sonntags in unser Wohnzimmer zu schleichen, hat nun eine Untersuchung ergeben.

mehr
Kopper hört auf
Seit 1996 ermittelte Mario Kopper, gespielt von Andreas Hoppe, mit Lena Odenthal (Ulrike Volkerts). Nach dem Abgang von Kopper wird die Rolle der Profilerin Johanna Stern ausgebaut.

Nach mehr als 20 Jahren trennen sich die Wege für das „Tatort“-Ermittlerduo aus Ludwigshafen: Kommissar Kopper (Andreas Hoppe) quittiert den Dienst. Dafür wird die Rolle der Profilerin Johanna Stern ausgebaut.

mehr
„Der Tod ist unser ganzes Leben“
Kriminalhauptkommissar außer Gefecht: Ein Gefangenentransport geht für Batic (Miroslav Nemec) schrecklich schief.

Die Münchner Kommissare werden schwer verletzt, Batic steht sogar unter Mordverdacht: Der neue „Tatort“ bietet einige Action – gewinnt mit Zeitsprüngen und Rückblenden an Tempo, verlangt dem Zuschauer aber auch die nötige Aufmerksamkeit ab. Lohnt es sich, „Der Tod ist unser ganzes Leben“ einzuschalten?

mehr
Der „Tatort: Wehrlos“ kommt vom Österreichischen Rundfunk
Was miteinander arbeitet, fetzt sich: Oberstleutnant Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und seine Kollegin Majorin Bibi Fellner (Adele Neuhauser) sprechen Klartext.

Eigentlich haben Oberstleutnant Eisner und Majorin Fellner keine Zeit für Mordfälle, so sehr liegen sie miteinander im Streit. Dann werden im neuen Wiener „Tatort: Wehrlos“ (Sonntag, 20.15 Uhr, ARD) der Chef der Polizeischule tot aufgefunden. Zunächst sieht alles nach einem Ehedrama aus. Dann aber gibt es Ohrenzeugen, die zwei Schüsse gehört haben wollen.

  • Kommentare
mehr
„Am Ende geht man nackt“
Die beiden Hauptkommissare des dritten Franken-“Tatorts“, Dagmar Manzel und Fabian Hinrichs.

Der dritte Fall des fränkischen Ermittlerduos Voss und Ringelhahn sorgt bei Twitter für kontroverse Diskussionen. Von „alles bescheuert“ bis „Note sehr gut“ ist für den Franken-“Tatort“ „Am Ende geht man nackt“ alles dabei.

mehr
Krimi in der ARD
Kommissarin Paula Ringelhahn (Dagmar Manzel) und Kollege Felix Voss, gespielt von Fabian Hinrichs.

Der „Tatort“ aus Franken „Am Ende geht man nackt“ spielt diesmal im Flüchtlingsheim. Dort kommt eine Afrikanerin ums Leben. Kommissarin Paula Ringelhahn und Kollege Felix Voss ermitteln. Am Ende erhärtet sich eine alte „Tatort“-Einsicht.

mehr
Schimanski, Thiel und Boerne, Odenthal
Stoever und Brockmöller (oben, v.l.), Thiel und Boerne Horst Schimanski und Lena Odenthal (Unten, v.l.) gehören zu den erfolgreichsten „Tatort“-Ermittlern.

Der „Tatort“ ist für viele Deutsche inzwischen ein Muss am Sonntagabend. Doch welcher ist der erfolgreichste TV-Krimi? Wir zeigen Ihnen die zehn quotenstärksten „Tatorte“ in unserer Bildergalerie.

mehr
“Fangschuss“
14,56 Millionen Zuschauer verfolgten am Sonntagabend den Krimi „Fangschuss“.

Die „Tatort“-Kommissare Thiel und Boerne sorgen mit viel Witz regelmäßig für hohe Einschaltquoten. Jetzt haben die beiden sich selbst übertroffen und ihren eigenen Rekord gebrochen.

mehr
1 3 4 ... 29
HAZ-Volontäre gewinnen Medienpreis der Architektenkammer

Mit ihrer multimedialen Berichterstattung über die Wasserstadt Limmer haben die Volontäre der HAZ beim Medienpreis der Bundesarchitektenkammer den ersten Platz belegt.