Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Volkswagen
Abgas-Skandal
Seit 2015 kämpft VW mit den Folgen des Abgas-Skandals.

Die USA greifen in der Abgas-Affäre bei Volkswagen weiter hart durch. Nun hat offenbar ein US-Gericht fünf Manager und Entwickler des deutschen Autobauers VW zur weltweiten Fahndung ausgeschrieben. Das berichten „Süddeutsche Zeitung“, NDR und WDR.

mehr
Deloitte-Studie
Freier Fall: Ein britischer Fallschirmspringer.

Noch sind die Folgen des Brexits nicht absehbar. Eine neue Studie sieht nun heftige Einschnitte auf die deutsche Autoindustrie zukommen. Demnach sind bei einem harten Brexit 18.000 Jobs allein in Deutschland bedroht.

mehr
Sechste Generation
Große Erwartungen an das neue Modell: VW-Markenchef Herbert Diess präsentiert die sechste Auflage des VW Polo in Berlin.

Die sechste Generation wird als der kleine Bruder vom Golf nochmals größer - und soll in einer "anderen Liga" spielen. Die untere Kompaktklasse verliert jedoch immer mehr an Bedeutung. 

mehr
Ehemaliger Stietenroth-Standort
Wird noch in diesem Jahr geschlossen: Das ehemalige Stietenroth-Autohaus in Burgwedel gegenüber von Ikea und Kokenhof, seit 2012 einer der fünf Standorte von Volkswagen Automobile Hannover.

Volkswagen gibt das Autohaus neben Ikea in Großburgwedel auf. Am Freitag informierte das Unternehmen die etwa 70 betroffenen Mitarbeiter. Der Großteil von ihnen solle an anderen Standorten übernommen werden. Die Kunden sollen künftig in Hannover, Langenhagen oder Lehrte betreut werden.

mehr
Spendenübergabe
Dr. Eckhard Scholz (Vorsitzendender Markenvorstand Nutzfahrzeuge) übergibt den Scheck an Clownin Socke und den Stiftungsvorstand Dr. Thomas Beushausen.

Die Volkswagen Nutzfahrzeuge wollen die Arbeit der Stiftung Hannoversche Kinderheilanstalt künftig mit einer jährlichen Spende unterstützen. Symbolisch überreichte der Vorsitzende des Markenvorstands am Mittwoch einen Scheck über 70 000 Euro an den Stiftungsvorstand.

mehr
Abgas-Skandal
Mögliche Defekte im Rahmen der Abgas-Umrüstung will VW kostenlos beheben.

Sollten im Zusammenhang mit der Umsrüstung von manipulierten Dieselautos Defekte auftreten, soll will Volkswagen diese zwei Jahren kostenlos beheben. Bisher sind laut dem Autobauer keine Probleme bekannt. 

mehr
Der große e-Autotest - Folge 3
Foto: Das Resümee unserer Leser zum E-Auto fiel zweigeteilt aus.

Es ist eine bislang bundesweit einmalige Aktion: Eine Woche lang haben Leser von zehn Tageszeitungen in Zusammenarbeit mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland e-Autos getestet. Ihr Resümee ist zweigeteilt und deckt die Schwächen beim Thema E-Mobilität auf.

mehr
Der große E-Autotest - Folge 2
Foto: Das Resümee unserer Leser zum E-Auto fiel zweigeteilt aus.

Es ist eine bislang bundesweit einmalige Aktion: Eine Woche lang haben Leser von zehn Tageszeitungen in Zusammenarbeit mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland e-Autos getestet. Ihr Resümee ist zweigeteilt und deckt die Schwächen beim Thema E-Mobilität auf.

mehr
Der große e-Autotest - Folge 1
Foto: Das Resümee unserer Leser zum E-Auto fiel zweigeteilt aus.

Es ist eine bislang bundesweit einmalige Aktion: Eine Woche lang haben Leser von zehn Tageszeitungen in Zusammenarbeit mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland e-Autos getestet. Ihr Resümee ist zweigeteilt und deckt die Schwächen beim Thema E-Mobilität auf.

mehr
Negenborn
Die Polizei ermittelt.

Nach dem Unfall eines VW-Arteon mit einem Linienbus am 1. Juni in Negenborn sucht die Polizei die drei verletzten Bus-Fahrgäste. Sie hätten den Unfallort seinerzeit noch vor Eintreffen der Polizei verlassen, teilte ein Sprecher mit.

mehr
Neue Motorsoftware

Auch nach der Erneuerung der Motorsoftware sollen Diesel-Modelle von Volkswagen mehr Schadstoffe ausstoßen als zulässig. Das geht angeblich aus internen Papieren des Konzerns hervor, die dem ZDF vorliegen.

mehr
Unter Vorbehalt
Im Frühjahr vergangenen Jahres vereinbarten Porsche und Hatz einen Aufhebungsvertrag.

Nur wenige Tage nach dem Bekanntwerden des Dieselskandals bei Volkswagen, wurde Porsche-Vorstandsmitglied Wolfgang Hatz beurlaubt. Jetzt bekommt er eine Abfindung in Millionen-Höhe – unter Vorbehalt.

mehr
1 3 4 ... 130
Die Volkswagen AG in Zahlen
  • Gründung : 28. Mai 1937
  • Firmensitz : Wolfsburg
  • Vorstand : Martin Winterkorn (Vorstandsvorsitzender), Ferdinand Piëch (Aufsichtsratsvorsitzender)
  • Mitarbeiter : 570.000 (Stand 30. September 2013)
  • Stammmarke: Volkswagen
  • Zugelassungen Deutschland: 642.190 (21,75 %, Stand 2013)
  • Auslieferungen weltweit: 9,731 Millionen (Stand 2013)
  • Weitere Marken: Audi, SEAT, ŠKODA, Bentley, Bugatti, Lamborghini, Porsche, Ducati, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Scania und MAN
  • Fertigungsstätten: 106 in 19 Ländern

Detailinformationen zu allen Baustellen in und um Hannover. Von der Bundesautobahn bis zur Seitenstraße im Stadtteil erfahren Sie hier, wo es wegen einer Baustelle eng wird. mehr