Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Volkswagen
Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen
Die App Moia.

Während für Taxiunternehmen rund um die Uhr „eine rechtlich vorgeschriebene Betriebs-, Beförderungs- und Tarifpflicht“ gelte, kann die Volkswagen-Tochter Moia auch mal frei haben. Dafür erntet das Unternehmen Kritik vom Gesamtverband der Verkehrsgewerbe Niedersachsen.

mehr
Auch VW und Daimler betroffen
Nicht mehr alle Autos sind erlaubt: In China dürfen 553 Modelle nicht mehr produziert werden.

China sagt den Emissionen durch Autos weiter den Kampf an. Zum Start des neuen Jahres verbot das Land die Produktion von 553 benzinfressenden Modellen. Auch Daimler und VW sind betroffen. Bei Volkswagen findet man das aber nicht alarmierend.

  • Kommentare
mehr
Diesel-Skandal
Muss VW zahlen, wenn Autos mit Manipulationssoftware ausgestattet wurden? Viele Kunden haben geklagt. 

Bei Klagen von Diesel-Käufern strebt Volkswagen erst vor den Oberlandesgerichten Vergleiche an. Die Anwälte der Gegenseite sehen darin eine Strategie. Immer wenn VW auf OLG-Ebene eine Niederlage drohe, biete der Konzern den betroffenen Käufern im letzten Moment einen Vergleich an.

  • Kommentare
mehr
Diesel-Skandal
Der VW-Konzern sieht in der angeordneten Sonderprüfung seine Grundrechte verletzt.

Volkswagen hat vor dem Bundesverfassungsgericht eine Niederlage einstecken müssen. Der Autokonzern hatte versucht, den Einsatz eines Sonderprüfers in der Abgasaffäre zu verhindern. Das Gericht in Karlsruhe lehnte einen entsprechenden Antrag des Autokonzerns ab.

  • Kommentare
mehr
Ermittlungen
Bezüge halbiert? Auch Osterloh muss Einbußen hinnehmen.

Der Autokonzern reagiert auf Ermittlungen der Braunschweiger Staatsanwaltschaft: 14 Betriebsräte müssen sich ab sofort mit weniger Gehalt zufriedengeben. Das Top-Management war in das Visier der Fahnder wegen des Verdachts auf Untreue geraten.

  • Kommentare
mehr
Diesel-Skandal
VW entledigt sich eines Managers, der das US-Geschäft mit zu verantworten hatte.

Nach der Verurteilung folgt die Kündigung: VW hat den Manager Oliver S. entlassen. Das berichtet die „Bild am Sonntag“. Vor zwei Wochen verurteilte ein US-Gericht ihn wegen vorsätzlicher Täuschung im Abgas-Skandal zu sieben Jahren Gefängnis.

  • Kommentare
mehr
Abgasaffäre

VW-Tochter Audi darf in den USA seine manipulierten Diesel nachrüsten. Dem stimmten die Umweltbehörden in den vereinigten Staaten zu. Beim Konzern dürfte das zu erheblicher Erleichterung führen – erspart man sich so doch den teuren Rückkauf vieler Audi-Modelle.

mehr
Studie
Der Bielefelder Historiker Christopher Kopper präsentiert die Ergebnisse seiner VW-Studie.

Auf Volkswagen konnte sich die Militärregierung in Brasilien jahrelang verlassen. Der VW-Werkschutz lieferte kommunistische Arbeiter an die Geheimpolizei aus, wie eine neue Studie zeigt. Das Unternehmen verhandelt über Entschädigungen.

  • Kommentare
mehr
FDP-Generalsekretärin
FDP-Generalsekretärin Nicola Beer hat VW-Chef Matthias Müller kritisiert.

FDP-Generalsekretärin Nicola Beer hat Volkswagen-Chef Matthias Müller attackiert und als „Diesel-Judas“ bezeichnet. Zuvor hatte der Vorstand die Steuervorteile für Diesel in Zweifel gezogen und weitere Subventionen für Elektro-Autos gefordert. Beer warf ihm daraufhin eine „ungenierte Selbstbedienung zu Lasten der Dieselfahrer“ vor.

  • Kommentare
mehr
Braunschweig
Das Oberlandesgericht Braunschweig hat den Beginn der Musterverhandlung gegen VW verschoben (Symbolbild).

Das Oberlandesgericht Braunschweig hat die Musterverhandlung zum Volkswagen-Abgasskandal verschoben. Das Verfahren soll statt im April erst im September des kommenden Jahres beginnen. Das Gericht kommt damit der Bitte von VW nach.

  • Kommentare
mehr
Nach US-Urteil
Oliver S. 2015 in einem E-Golf.

Für den ehemaligen VW-Manager Oliver Schmidt kommt es knüppeldick. Kurz nach seiner Verurteilung in den USA zu sieben Jahren Haft will Volkswagen dem 48-Jährigen aus Stadthagen jetzt auch noch kündigen. Da S. durch die Verurteilung als schuldig gilt, ist der Konzern berechtigt, ihn zu kündigen.

  • Kommentare
mehr
Zu hohe Stickoxid-Werte
Wird derzeit nicht ausgeliefert: Der T6 mit Dieselmotor.

VW-Vertragshändler erhalten derzeit keine neuen Transporter mit Diesel-Motor. Die Fahrzeuge überschreiten offenbar die Grenzwerte bei Stickoxiden und werden deshalb derzeit nicht ausgeliefert.

mehr
1 3 5 6 ... 124
Die Volkswagen AG in Zahlen
  • Gründung : 28. Mai 1937
  • Firmensitz : Wolfsburg
  • Vorstand : Martin Winterkorn (Vorstandsvorsitzender), Ferdinand Piëch (Aufsichtsratsvorsitzender)
  • Mitarbeiter : 570.000 (Stand 30. September 2013)
  • Stammmarke: Volkswagen
  • Zugelassungen Deutschland: 642.190 (21,75 %, Stand 2013)
  • Auslieferungen weltweit: 9,731 Millionen (Stand 2013)
  • Weitere Marken: Audi, SEAT, ŠKODA, Bentley, Bugatti, Lamborghini, Porsche, Ducati, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Scania und MAN
  • Fertigungsstätten: 106 in 19 Ländern

Detailinformationen zu allen Baustellen in und um Hannover. Von der Bundesautobahn bis zur Seitenstraße im Stadtteil erfahren Sie hier, wo es wegen einer Baustelle eng wird. mehr