Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 12 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Wasserstadt Limmer
Wohnquartier in Limmer
Der erste Spatenstich für die Wasserstadt ist gesetzt.

Vor 15 Jahren begann die Planung, jetzt kann es losgehen: Am Mittwoch wurde auf dem ehemaligen Continental Gelände in Limmer der erste Spatenstich für das Wohnquartier Wasserstadt gesetzt. Oberbürgermeister Stefan Schostok sprach von einem "langgehegten Traum, der nun in Erfüllung geht".

mehr
Wasserstadt

In Limmer geht die Sorge um, dass die Bürgerbeteiligung für die Entwicklung des Wohngebiets Wasserstadt zu kurz kommt: Demnächst soll der Bau von bis zu 1800 Wohnungen starten. Los geht es im ersten Bauabschnitt im Osten – und dort hat die Sanierungskommission Limmer nichts mehr zu melden.

mehr
Wasserstadt

Die verfallenen Backsteingebäude und rauen Freiflächen des alten Conti-Geländes in Limmer ziehen viele Künstler und Fotografen an. Wenn hier nicht bald gebaut werden würde, hätte das Gelände auch Potential für jeden Kinofilm, sagt Locationscout Andrea Giesel. Ein Rundgang über einen der letzten "lost places" Hannovers. 

mehr
Zeugenhinweise gesucht

Nachdem am Sonntag ein Toter an der Leineböschung gegenüber der Wasserstadt Limmer entdeckt worden ist, hat die Polizei die Identität immer noch nicht klären können. Sie hofft nun auf Zeugenhinweise. Besondere Hoffnung setzt sie dabei auf ein Paar Damenstiefel.

mehr
Bauausschuss
Jetzt kann es losgehen: Das Wasserstadt-Gelände mit dem markanten Turm.

Die Bebauung der ehemaligen Industriebrache zur Wasserstadt Limmer kann beginnen. Der Rats-Bauausschuss hat am Mittwoch den ersten Bauabschnitt beschlossen und nahezu alle Einwendungen zurückgewiesen. Kritik kam von der Fraktion Linke/Piraten, weil nicht genug preiswerter Wohnraum vorgesehen sei.

mehr
Lärmschutz

Verzögern neue Lärmschutzauflagen einen Baubeginn der Wasserstadt? In der Sanierungskommission Limmer wurden am Montagabend entsprechende Bedenken laut. Mitglieder des Gremiums mutmaßten, dass der Wohnungsbau sich um bis zu zwei Jahre verzögern könnte.

mehr
Ehemaliges Conti-Gelände
Foto: Wo die Wasserstadt gebaut wird, produzierten bis 1999 die Gummiwerke Excelsior, später Continental. Wie das Gelände einst aussah, zeigt ein Foto aus Lotzes Sammlung.

Im Norden Limmers entsteht Hannovers neues Wohnquartier: Bis zu 3500 Menschen sollen in der zukünftigen Wasserstadt leben. Im großen HAZ-Digital-Dossier berichtet Heimatforscher Rudolf Lotze von seinen Befürchtungen, das Projekt könnte den Charakter des Stadtteils beeinflussen.

mehr
Der große ZiSH-Stadtteilguide
Mein Kiosk, mein Cafè, mein Linden: Caro Beykirchen hat ZiSH ihren Lieblingsstadtteil gezeigt.

Im großen ZiSH-Stadtteilguide stellen bis zum Semesterstart vier Hannover-Experten ihren Kiez vor. Heute Teil eins: Von Linden bis Limmer – mit ersten Dates auf der Dornröschenbrücke, portugisischen Törtchen und einer Kiosktour auf der Limmerstraße.

mehr
Wasserstadt Limmer
„Larifari“: Daniel Gardemins Idee fiel beim Bezirksrat durch.

In seiner jüngsten Sitzung hat der Bezirksrat Linden-Limmer gegen die Idee der Grünen gestimmt, die Wasserstadt mit Gondeln ans Verkehrsnetz anzubinden. Ideengeber Daniel Gardemin sieht aber noch eine Möglichkeit, den Vorschlag doch noch voran zu bringen – vorausgesetzt seine Partei schneidet bei der Kommunalwahl gut ab.

mehr
Bezirksrat

Dämpfer für die Seilbahn-Pläne zur Wasserstadt: Das von der grünen Bezirksratsfraktion vorgeschlagene Projekt, das Neubaugebiet in Limmer mit Gondeln statt mit einer Stadtbahn an den Nahverkehr anzubinden, hat im Bezirksrat keine Mehrheit gefunden. Lesen Sie den ganzen Bericht hier in unserem Multimedia-Blog zur Wasserstadt.

mehr
Bauausschuss
"Jahrzehntprojekt": Der Bauausschuss hat gerade die Wasserstadt abgestimmt.

In einer Sondersitzung haben Bau- und Umweltausschuss des Rates am Mittwoch endgültig die Weichen für den Baustart auf dem Wasserstadt-Gelände gestellt. Nach einer kontroversen Debatte kann jetzt der Hausbau auf der alten Conti-Industriebrache beginnen.

  • Kommentare
mehr
Idee für Transportmittel
So könnte die Seilbahn von der Wasserstadt Limmer zur Innenstadt aussehen.

Ist das eine visionäre Idee zur Lösung des Verkehrsproblems oder nur ein Wahlkampf-Gag? Die Grünen wollen eine Seilbahn vom Neubaugebiet in Limmer zum Königsworther Platz. Stadtbaurat Uwe Bodemann und die Üstra halten die Idee nicht für eine Luftnummer und wollen sie sorgfältig prüfen.

  • Kommentare
mehr
1 3 4 ... 8
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.