Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen 70 historische Motorräder starten zum Gentleman´s Ride
Umland Barsinghausen 70 historische Motorräder starten zum Gentleman´s Ride
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 03.10.2018
Hingucker: Die rote Indian Big Chief von 1929 mit kraftvollem 1200-Kubik-Motor, mit der Werner Butterbrot aus Garbsen angerollt kam. Quelle: Frank Wilde
Hannover

Mit lauten Geknatter sind am Sonntagmittag gut 70 historische Motorräder vom Maschsee Richtung Marienburg gestartet: Es war der dritte Gentleman´s Ride in Hannover, Teil einet weltweiten Aktion, mit der auf die Gefahren von Prostatakrebs aufmerksam gemacht werden soll. Weil diesmal auch viele Frauen dabei waren, rief Organisator Tom Mayer nicht nur die Männer zur Vorsorge auf, sondern auch das andere Geschlecht: „Brustkrebsvorsorge ist genauso wichtig.“

Eine Indian, viele BMWs, Triumphs und viele andere schicke Motorräder: So startete der Gentleman´ Ride 2018 vom Maschsee zur Marienburg.

Meistbestaunt: Die Indian Big Chief von 1029

Meistbestauntes Gefährt: Eine rote Indian Big Chief von 1929 mit kraftvollem 1200-Kubik-Motor, mit der Werner Butterbrot aus Garbsen angerollt kam. Auch die zweitälteste Maschine kam aus Garbsen: Steven Ronau mit seiner BMW R26 von 1958 durfte vielen Zaungästen als Fotomotiv dienen. Der Ire hat die 250-Kubik-Maschine selbst aus Irland reimportiert, wo er sie einem Kumpel seines Vaters abgekauft hat. Das Schmuckstück aus Bayern trägt noch den weißen Originallack. Kurios: Am Nordufer-Kiosk standen zwei nahezu baugleiche Triumph Thruxton 900 nebeneinander. Die Fahrer, Andreas Hilscher aus Wolfenbüttel und René Stahl aus Gifhorn, hatten sich vorher noch nie gesehen.

Eigentlich sollen auch Fahrer im Old-Style kommen

Nicht alle Mitfahrer hatten sich an die Vorgabe gehalten, sich auch selbst optisch in historischen anmutende Schale zu werfen. „Viele haben die Teilnahmebedingungen offenbar nicht zuende gelesen“, sagt Organisator Mayer. Er ließ es für dieses Mal durchgehen: „Beim nächsten Mal werde ich diesen Aspekt etwas weiter vorne im Einladungstext erwähnen“, sagt er.

„Wände der Marienburg sollen wackeln“

Es war bestes Ausfetter, ein Glücksfall: Die Aktion The Destinguished Gentleman´s Ride kommt aus Australien. „Dort ist jetzt Saisonauftakt für Motorradfahrer, bei uns ist eher Saisonende“, sagt Mayer. 2017 musste die Fahrt wegen Schlechtwetters abgebrochen werden. Diesmal führt die Tour, bei der für die Niedersächsische Krebshilfe gesammelt wird, durchs Calenberger Land bis zum Berggasthaus Niedersachsen in Gehrden. Drei Zwischenstopps auf Parkplätzen in Hemmingen, Pattensen und Schulenburg sollen dafür sorgen, dass die Gruppe sich wieder zusammenfindet – schnell gefahren wird ohnehin nicht, das Durchschnittstempo liegt bei etwa 60. Einen Zwischenstopp gibt es auf der Marienburg: „Dort wollen wir die dicken Mauern richtig wackeln lassen“, rief Mayer zum Start unter Applaus. Insgesamt kamen etwa 2800 Euro Spenden zusammen, davon etwa die Hälfte für die Krebshilfe.

Von Conrad von Meding

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter dem Motto „Die Welt zu Gast in Basche“ lädt der Shanty Chor MK Barsinghausen in die Aula Am Spalterhals ein. Die Gäste erleben ein buntes Programm aus Tanzvorführungen und irischer Musik.

04.10.2018

Der Landwirt Dietmar Hasemann spendet der Barsinghäuser Tafel Kartoffeln. Diese werden aufgeteilt und an die Bedarfsgemeinschaften ausgegeben.

30.09.2018

Die Gehwege im Stadtgebiet sind teilweise in einem „desolaten Zustand“ kritisiert die SPD und fordert die Verwaltung nun dazu auf, die Mängel zu beheben.

29.09.2018