Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Freilichtbühne peilt mehr als 20000 Besucher an
Umland Barsinghausen Freilichtbühne peilt mehr als 20000 Besucher an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:28 21.07.2018
Julia Núñez Bartolomé (links) und Simone Bormann (rechts) begrüßen Sigrid Röver als 10000. Besucherin in der Spielzeit 2018. Quelle: Frank Hermann
Barsinghausen

Applaus für den 10000. Gast der Deister-Freilichtbühne in der Spielzeit 2018: Sigrid Röver aus Barsinghausen hat am Wochenende als Dankeschön einen Sommerblumenstrauß und Freikarten für die Bühne erhalten. Nach einer starken ersten Saisonhälfte peilt die Freilichtbühne jetzt ein Ergebnis von mehr als 20000 Besuchern bis zum Saisonabschluss im September an.

Vor Beginn der Abendvorstellung der erfolgreichen Komödie „In 80 Tagen um die Welt“ würdigten die Bühnenvorsitzende Julia Núñez Bartolomé und Darstellerin Simone Bormann, die im Stück die Köchin Mrs. Potts spielt, den Jubiläumsgast. „Schon seit langer Zeit schaue ich mir jedes Jahr alle drei Stücke an. Es macht immer wieder Spaß, diese tolle Atmosphäre zu genießen“, sagte die Stammbesucherin.

In der ersten Saisonhälfte seit Pfingsten verzeichnet die Freilichtbühne einen starken Publikumszuspruch -- und profitiert dabei auch vom idealen Sommerwetter mit viel Sonne. „Ganz anders war es im Sommer 2017, da haben wir sehr unter dem ständigen Regen gelitten“, erläutert Julia Núñez Bartolomé.

Bislang kamen in der aktuellen Spielzeit stets mehr als 300 Besucher zu den Aufführungen von „Der schwarze Abt“, „Die Legende von Mulan“ und „In 80 Tagen um die Welt“. Zum Vergleich: Im Regensommer des Vorjahres spielten die Schauspieler zum Teil vor weniger als 200 Leuten.

„Dieses Jahr hatten wir schon viele Vorstellungen mit deutlich mehr als 500 Besuchern. Absoluter Höhepunkt war bislang eine Aufführung von 80 Tagen um die Welt mit 702 Zuschauern“, sagt die Bühnenvorsitzende, die in dieser Komödie den Diener Passpartout spielt.

Für die zweite Saisonhälfte bis zum Abschluss am 8. September hofft der Verein auf einen weiterhin starken Zuspruch des Publikums und peilt insgesamt mehr als 20000 Besucher an-- zumal mit dem August der traditionelle stärkste Besuchermonat noch bevorsteht und das Familienmusical „Die Legende von Mulan“ gerade seine Pause beendet hat. „Das Familienstück ist immer ein Publikumsmagnet“, betont Núñez Bartolomé.

Großer Beliebtheit erfreuen sich auch die beiden Nachtvorstellungen, die jeweils um 22 Uhr beginnen. Die Aufführung des Edgar-Wallace-Krimis „Der schwarze Abt“ am 4. August ist bereits nahezu ausverkauft. Für die nächtliche Reise „In 80 Tagen um die Welt“ am 17. August seien noch ausreichend Plätze vorhanden.

Auskünfte zu diesen und weiteren Aufführungen gibt es auf der Internetseite www.deister-freilicht-buehne.de.

Von Frank Hermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Kirchdorfer Baugebiet Alter Sportplatz ist das letzte Grundstück vermarktet. Bis das nächste Neubaugebiet in der Stadt zur Verfügung steht, müssen Bauwillige auf den Erwerb von Baulücken setzen.

20.07.2018

Die mutwillig beschädigten Figuren der Barsinghäuser Weihnachtspyramide werden derzeit im Erzgebirge repariert. Im Weihnachtsdorf wird die Pyramide dieses Jahr wieder ein zentrales Element sein.

20.07.2018

Nasse Wetterperioden im vergangenen Herbst und Winter haben den natürlichen Wasserspeicher im Deister gefüllt. Derzeit beziehen die Stadtwerke pro Stunde etwa 50 Kubikmeter Wasser aus dem Deister

19.07.2018