Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Mona Rozdestvenskyte spielt am Sonntag auf der Sauer-Orgel
Umland Barsinghausen Mona Rozdestvenskyte spielt am Sonntag auf der Sauer-Orgel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 28.02.2019
Mona Rozdestvenskyte spielt am Sonntag auf der Sauer-Orgel in der St.-Barbara-Kirche. Quelle: Privat
Barsinghausen

Mit einem Gastspiel der renommierten Organistin Mona Rozdestvenskyte geht die Konzertreihe in der katholischen St.-Barbara-Kirche in Barsinghausen anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Sauer-Orgel zu Ende. Rozdestvenskyte spielt am Sonntag, 3. März, ab 17 Uhr in der Kirche. Organisator und Kantor Ulrich Behler verspricht den Besuchern des Konzerts „ein Feuerwerk der Orgelmusik“. Die Organistin aus Detmold sei der Kirchengemeinde bereits bekannt und habe „immer über ihr präzises Spiel die Zuhörer begeistert“.

Auf dem Konzertprogramm stehen Werke von Nicolaus Bruhns, Johann Sebastian Bach, Josef Gabriel Rheinberger, Felix Mendelssohn-Bartholdy, César Franck und Louis Vierne – also von Komponisten des 17. bis 19. Jahrhunderts.

Mona Rozdestvenskyte ist 1994 in Moskau geboren worden und erhielt schon als Kind Klavier- und Orgelunterricht. Von 2012 bis 2016 hat sie ein Bachelorstudium der Kirchenmusik an der Hochschule für Musik in Detmold abgeschlossen. Zurzeit absolviert sie dort ein Masterstudium. Die junge Organistin hat sich auch durch die erfolgreiche Teilnahme an zahlreichen Wettbewerben einen Namen in der Fachwelt gemacht. So hat sie 2015 einen internationalen Orgelwettbewerb in Vilnius (Litauen) gewonnen und 2016 weitere internationale Wettbewerbe in Nordirland und in Bad Homburg vor der Höhe als Siegerin beendet. In ihrer jungen Laufbahn hat sie schon viele bedeutende Orgeln gespielt, so etwa in der Westminster Abbey in London, in der St. Thomas Church in New York City und in der Kathedrale in Vilnius. Seit dreieinhalb Jahren ist Rozdestvenskyte Stipendiatin der Bischöflichen Studienförderung Cusanuswerk e.V. Zudem ist sie als Kirchenmusikerin im Pastoralverbund Bad Driburg tätig.

Der Eintritt zu dem Konzert in der St.-Barbara-Kirche an der Hannoverschen Straße in Barsinghausen ist frei. Die Organisatoren bitten aber um Spenden am Ausgang für die Künstlerin. Die neue Konzertsaison unter dem Motto „Musik in St. Barbara“ beginnt im Oktober 2019.

Von Andreas Kannegießer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine achtköpfige Frauendelegation der 99-er Narren aus Eckerde hat an Weiberfastnacht das Rathaus gestürmt und Jagd auf Krawatten gemacht. Außerdem brachten sie symbolisch den Rathausschlüssel zurück.

28.02.2019

Dem DRK-Ortsverband Hohenbostel-Bördedörfer droht die Auflösung. Der 216 Mitglieder starke Verein hat niemanden gefunden, der Führungsarbeit im Vorstand übernehmen will.

28.02.2019

Der Haus- und Grundeigentümerverein sowie die Stadtwerke starten am Sonntag, 3. März, eine gemeinsame Kampagne „Brötchen für Barsinghausen“ im Neubaugebiet am Bullerbach.

28.02.2019