Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Neues Gleis: Bahnhof wird zur Großbaustelle
Umland Barsinghausen Neues Gleis: Bahnhof wird zur Großbaustelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:01 22.07.2018
Die Schienen sind aus dem Gleisbett im Barsinghäuser Bahnhof bereits verschwunden, nur noch Halterungen und Schwellen liegen auf der Strecke. Quelle: Frank Hermann
Anzeige
Barsinghausen

Die Sanierungsarbeiten auf der S-Bahn-Strecke zwischen Egestorf und Barsinghausen haben den Bahnhof in der Barsinghäuser Kernstadt erreicht. Fachleute der Deutsche Bahn-Baugruppe erneuern seit Sonnabend das Gleis 2 im Bahnhofsbereich sowie den Übergang auf der Westseite. Voraussichtlich bis zum 31. Juli bleibt der Bahnübergang gesperrt.

Deutsche Bahn setzt Sanierungsarbeiten auf der Deisterstrecke fort

„Wir arbeiten weiterhin rund um die Uhr, um den eng getakteten Ablaufplan halten zu können“, sagt Bauleiter Bart Galinski. Tatsächlich verlieren die Bautrupps keine Zeit: Bereits am Sonntag waren die alten Schienen und Holzschwellen auf dem Abschnitt von Gleis 2 abgebaut.

Dabei gehen die Arbeiter auf konventionelle Art vor. Während bei den Gleisbauarbeiten auf der freien Strecke zwischen Egestorf und Barsinghausen in der vergangenen Woche schwere Spezialmaschinen zum Einsatz kamen, verzichtet die Deutsche Bahn für das Gleis 2 auf diese Maschinen.

„Dort holen Bagger die rund 40 Jahre alten Schienen und die Schwellen aus dem Gleisbett. Umgekehrt wird auch das neue Material auf diese Weise verlegt. Das spart Kosten“, erläutert der Bauleiter.

Für den Abtransport werden die Schienen aus hochwertigem Stahl auf eine Länge von sechs Metern zurechtgeschnitten -- damit sie in die Container passen. Später wird der Stahl von der Deutschen Bahn zur Wiederverwertung verkauft.

Bis zum kommenden Wochenende sollen die neuen Schienen und Betonschwellen für das Gleis 2 montiert sein. Zudem lässt die Bahn ein Stück von Gleis 1 direkt vor dem Übergang Am Buchhorn erneuern.

Die Sanierung des Bahnübergangs sowie des kleinen Gleisstücks dauert laut Bart Galinski bis Ende Juli. Solange müssen sich Autofahrer auf Umleitungen einstellen. Aber insbesondere auch für Rollstuhlfahrer sowie für Menschen mit Rollatoren und für Eltern mit Kinderwagen bringt die Sperrung erhebliche Probleme mit sich -- denn der Fußgängertunnel mit dem steilen Treppenaufgang stellt für diese Personen eine große und zum Teil auch unüberwindbare Hürde dar.

Auf der S-Bahn-Strecke zwischen Egestorf und Barsinghausen setzt der Bautrupp seine Sanierung mit Stopfarbeiten für das Schotterbett sowie mit einer Erneuerung der Tiefenentwässerung fort. Danach folgen noch Schweißarbeiten.

Für das nächste Wochenende steht dann ein Austausch der Weiche 2 hinter der Eisenbahnbrüche Hannoversche Straße auf dem Programm. Diese Weiche liegt am Abzweig von der S-Bahn-Strecke zum Industriegleis ins Gewerbegebiet Brunslohe.

Nach Angaben von Bauleiter Bart Galinski kommen die Gleisbauarbeiten auf der rund 2,1 Kilometer langen Strecke bislang ohne große Probleme voran. Einige Schwierigkeiten habe es lediglich am Bahnübergang Nienstedter Straße gegeben: „Dort standen wir vor einem echten Kabelsalat im Untergrund. Und auch die Straßenentwässerung hat dazu geführt, dass wir einen höheren Aufwand treiben mussten.“

Wegen der Gleisbauarbeiten bleibt die S-Bahn-Strecke noch bis zum 3. August für den Zugverkehr gesperrt.

Von Frank Hermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Halbzeit für die Deister-Freilichtbühne in der Spielzeit 2018: Nach 22 Aufführungen haben bereits mehr als 10000 zahlende Besucher die drei Theaterstücke gesehen. Das Wetter bietet ideale Bedingungen.

21.07.2018

Im Kirchdorfer Baugebiet Alter Sportplatz ist das letzte Grundstück vermarktet. Bis das nächste Neubaugebiet in der Stadt zur Verfügung steht, müssen Bauwillige auf den Erwerb von Baulücken setzen.

20.07.2018

Die mutwillig beschädigten Figuren der Barsinghäuser Weihnachtspyramide werden derzeit im Erzgebirge repariert. Im Weihnachtsdorf wird die Pyramide dieses Jahr wieder ein zentrales Element sein.

20.07.2018
Anzeige