Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Seniorenrat sucht Kandidaten für die Wahl
Umland Barsinghausen Seniorenrat sucht Kandidaten für die Wahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:53 12.10.2018
Christa Röder vom Seniorenbeirat der Region Hannover gibt Klaus Heinrich (von links), Claus Bischoff, Horst Petersmann, Joachim Zislo und Dietmar Redlich wichtige Tipps für die Seniorenarbeit. Quelle: privat
Barsinghausen

Nach drei Jahren endet in den nächsten Wochen die Amtszeit des Seniorenrates für die Stadt Barsinghausen. Als Termin für die Neuwahl hat sich das Gremium auf Donnerstag, 22. November, verständigt. Im Vorfeld wollen die amtierenden Mitglieder um möglichst viele Kandidaten werben, die sich an dieser Wahl beteiligen.

„Wir suchen interessierte Menschen im Seniorenalter, die sich für ihre Generation in Barsinghausen einsetzen möchten“, erläutert Joachim Zislo. Der Seniorenrat leiste mit seiner Arbeit einen wichtigen Beitrag für den sozialen Zusammenhalt in der Stadt und fördere die Teilhabe älterer Menschen am kommunalen Leben.

Wahlberechtigt und wählbar sind alle Barsinghäuser ab 60 Jahren – diese Altersgruppe macht rund 30 Prozent der gesamten Bevölkerung in der Deisterstadt aus, mit steigender Tendenz. Auch deshalb sei es von großer Bedeutung, älteren Menschen ein Forum zur Mitwirkung und Mitbestimmung zu geben.

Bereits seit 2006 gibt es einen Seniorenrat in Barsinghausen. Dessen Mitglieder werden in einer offenen Versammlung für eine dreijährige Amtszeit gewählt.

Wichtige Tipps für die Arbeit einer wirkungsvollen Interessenvertretung hat das Gremium jetzt von Christa Röder erhalten. Sie gehört dem Seniorenbeirat der Region Hannover an und leitet den Beirat in der Stadt Langenhagen.

Zu den Ergebnissen einer gemeinsamen Ideensammlung gehört die Planung einer größeren Strategiediskussion im Frühjahr 2019. Dabei solle es unter anderem Gespräche über besondere Wohnformen, Fragen rund um die Pflege sowie über Herausforderungen des Alltags für über 60-Jährige geben.

„Mit dieser Veranstaltung wollen wir zum einen über die besondere Lebenssituation älterer Menschen in Barsinghausen sprechen, zum anderen aber auch die Bedeutung des Seniorenrats noch einmal hervorheben“, kündigt Dietmar Redlich vom Sprecherteam an.

Auskünfte zum Seniorenrat der Stadt Barsinghausen gibt es auf der Internetseite www.barsinghausen.de sowie bei Dietmar Redlich unter der Telefonnummer (05035) 808.

Von Frank Hermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie sind seit Jahren ein Riesenerfolg: die Nikolaus- und Weihnachtsverlosungen der Barsinghäuser Geschäftsleute. Ab dem 1. November können Kunden die heiß begehrten Lose erhalten.

11.10.2018

Nach einjähriger Pause kehrt die Weihnachtspyramide im Advent wieder auf den Thie zurück. Ein Fachbetrieb aus dem Erzgebirge hat die Figuren saniert, Mitarbeiter der BBI erneuerten die Holzkonstruktion.

11.10.2018

Die Bauarbeiten zur Erschließung des Gewerbegebiets am Calenberger Kreisel haben begonnen. Möglichst schon zum Jahreswechsel sollen die ersten Firmen ihre neuen Grundstücke nutzen können.

14.10.2018