Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Anna-Forcke-Stift: Hospizprojekt liegt auf Eis
Umland Barsinghausen Nachrichten Anna-Forcke-Stift: Hospizprojekt liegt auf Eis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 27.10.2017
Das Anna-Forcke-Stift steht unter Denkmalschutz. Die Sanierung und der Umbau in ein Hospiz sollen rund 3,7 Millionen Euro kosten. Quelle: Andreas Kannegießer
Barsinghausen

Sie sind nach eigenen Worten enttäuscht darüber, dass das Geldinstitut immer neue Bedingungen stelle und Hürden aufbaue, nachdem es im vergangenen Jahr bereits die grundsätzliche Zusage für die Projektfinanzierung gegeben habe.„Das Vorhaben ist eingefroren, die Planungen laufen aber weiter“, sagt Ernst Wildhagen. Die Eigentümer wollen sich nun auf die Suche nach neuen Finanzierungspartnern machen, gleichzeitig aber auch alternative Nutzungsmöglichkeiten für das historische Baudenkmal an der Bergstraße prüfen. Denkbar sei der Umbau in Altenwohnungen, aber auch in ein Pflegeheim. „Auch das würde sich rechnen“, betont das Ehepaar Wildhagen.

Die aktuellen Pläne sehen den Umbau in ein stationäres Hospiz vor, das dann vom Verein für Gemeindediakonie langfristig angemietet und betrieben wird. Die von mehreren Architekten ermittelten Gesamtkosten liegen – einschließlich einer Reserve – bei rund 3,7 Millionen Euro. Knapp zwei Millionen davon müssten nach den Worten von Andrea und Ernst Wildhagen über KfW-Darlehen finanziert werden, für die aber die Hausbank eine Bürgschaft übernehmen müsste. Den Rest der Baukosten wollen die Wildhagens aus eigenen Mitteln, über Zuschüsse verschiedener Institutionen und über zugesagte Privatdarlehen finanzieren. „Wir haben uns zu lange auf unsere Hausbank verlassen“, sagt Andrea Wildhagen. Immerhin bestehe die Geschäftsbeziehung bereits seit Generationen, viele Projekte seien gemeinsam sehr erfolgreich realisiert worden.

Die Eigentümer befürchten, dass die nun unvermeidliche Verzögerung bei der Sanierung zu deutlichen Kostensteigerungen führen könnte. „Ein Baustart 2018 ist nur noch schwer zu schaffen“, sagt Andrea Wildhagen. Die Investoren wollen dennoch optimistisch bleiben und setzen auf weitere Unterstützung. „Wir wissen, dass ganz viele Menschen an das Konzept glauben“, sagt Andrea Wildhagen. „Das gibt uns die Kraft, die wir jetzt brauchen.“ Es müsse doch gelingen, „das Projekt über die Ziellinie zu hieven“.

Verwaltung und Politik signalisieren angesichts der offenbar schwierigen Situation ihre Unterstützung. Bürgermeister Marc Lahmann spricht von einem „sehr guten Projekt“, an dessen Realisierung die Stadt ein großes Interesse habe. „Das habe ich auch der Hausbank gegenüber deutlich gemacht“, sagt Lahmann. Allerdings habe die Stadt keinerlei Einfluss auf Finanzierungsentscheidungen. Auch aus Sicht des SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Reinhard Dobelmann wäre das Hospiz „eine tolle Lösung“ und ein sehr gutes Engagement im Interesse der Stadt, das Unterstützung verdiene. „Wenn wir vermitteln können, werden wir das tun“, sagt Dobelmann, empfiehlt den Eigentümern aber gleichzeitig, dazu „das interne Gespräch zu suchen“.

Fotostrecke Barsinghausen: Anna-Forcke-Stift: Hospizprojekt liegt auf Eis

Von Andreas Kannegießer

Der Stadtmarketingverein Unser Barsinghausen hat bei der ersten Mobilitäts- und Wirtschaftsschau (MoWi) im Mai einen Überschuss von mehr als 12 000 Euro erwirtschaftet. Die Mitgliederversammlung des Vereins hat am Montagabend beschlossen, dass 8000 Euro für die nächste MoWi im Frühjahr 2019 aufgehoben werden sollen.

27.10.2017

Der Calenberger Canoe Club Barsinghausen (CCC) hat einen neuen Vorsitzenden. Während der jüngsten Mitgliederversammlung im Bistro Blubb im Freibad Goltern wurde Barsinghausens Jugendpfleger Björn Wende an die Spitze des Wassersportvereins gewählt.

27.10.2017

Sechs Jahre lang war Jennifer Gäfke Schulelternratsvorsitzende an der Lisa-Tetzner-Schule, nun haben sie und ihr Stellvertreter Martin Weber ihre Ämter niedergelegt. Nachfolgerin Gäfkes ist Marion Wildemann. Sie wird von den beiden Stellvertreterinnen Claudia Gerbes und Steffi Klavehn unterstützt.

27.10.2017