Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Brutale Angriffe mit Fäusten und Bierkrug

Barsinghausen Brutale Angriffe mit Fäusten und Bierkrug

Zweimal haben am Wochenende brutale Schläger einen 41-jährigen Gaststättenbesucher und eine 19-jährige Passantin angegriffen. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. 

Voriger Artikel
Windparkpläne: Politiker fordern Bürgerinformation
Nächster Artikel
Edeltraud Grunert spendet zum 50. Mal Blut

Die Barsinghäuser Polizei hofft auf Zeugenhinweise, um den brutalen Schlägern auf die Spur zu kommen.

Quelle: Archiv

Barsinghausen.  Die Barsinghäuser Polizei ermittelt in zwei Fällen von gefährlicher Körperverletzung in der Innenstadt. Die erste Tat ist am Freitagabend gegen 23.55 Uhr in einer Gaststätte am Deisterplatz begangen worden. Nach Mitteilung der Polizei wurde einem 41-jährigen Gast urplötzlich mit einem harten Gegenstand gegen den Kopf geschlagen. Die Ermittler vermuten, dass es sich bei dem Tatwerkzeug um einen Bierkrug oder eine Flasche gehandelt hat. Der 41-Jährige erlitt Gesichtsverletzungen. Der brutale Angreifer konnte vor dem Eintreffen der Polizei flüchten. Der zweite Fall hat sich in der Nacht zu Sonntag auf der Egestorfer Straße ereignet. Laut Polizei wurde eine 19-jährige Fußgängerin aus Hannover von vier Männern unvermittelt festgehalten und mehrfach ins Gesicht geschlagen. Anschließend flüchteten die Angreifer mit einem weißen BMW. Die 19-Jährige erlitt Gesichtsverletzungen. Die Polizei bittet zu beiden Angriffen um Zeugenhinweise unter Telefon (05105) 5230.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Nachrichten
Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de