Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Brutale Angriffe mit Fäusten und Bierkrug
Umland Barsinghausen Nachrichten Brutale Angriffe mit Fäusten und Bierkrug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:17 04.02.2018
Die Barsinghäuser Polizei hofft auf Zeugenhinweise, um den brutalen Schlägern auf die Spur zu kommen. Quelle: Archiv
Anzeige
Barsinghausen

 Die Barsinghäuser Polizei ermittelt in zwei Fällen von gefährlicher Körperverletzung in der Innenstadt. Die erste Tat ist am Freitagabend gegen 23.55 Uhr in einer Gaststätte am Deisterplatz begangen worden. Nach Mitteilung der Polizei wurde einem 41-jährigen Gast urplötzlich mit einem harten Gegenstand gegen den Kopf geschlagen. Die Ermittler vermuten, dass es sich bei dem Tatwerkzeug um einen Bierkrug oder eine Flasche gehandelt hat. Der 41-Jährige erlitt Gesichtsverletzungen. Der brutale Angreifer konnte vor dem Eintreffen der Polizei flüchten. Der zweite Fall hat sich in der Nacht zu Sonntag auf der Egestorfer Straße ereignet. Laut Polizei wurde eine 19-jährige Fußgängerin aus Hannover von vier Männern unvermittelt festgehalten und mehrfach ins Gesicht geschlagen. Anschließend flüchteten die Angreifer mit einem weißen BMW. Die 19-Jährige erlitt Gesichtsverletzungen. Die Polizei bittet zu beiden Angriffen um Zeugenhinweise unter Telefon (05105) 5230.

Von Andreas Kannegießer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Werden im geplanten Windpark zwischen Egestorf, Degersen und Redderse Windkraftanlagen mit 260 Meter Höhe aufgestellt? Die Kommunalverwaltungen prüfen das Vorhaben, die Bürger sind bisher aber nur spärlich informiert.

02.02.2018

Die Hannoversche Volksbank wandelt ihre Geschäftsstelle in der Ortsmitte von Groß Munzel nach Ostern in eine Selbstbedienungsfiliale um. 

02.02.2018

Die Einbruchserie reißt nicht ab: Erneut haben sich Unbekannte in der Nacht von Donnerstag auf Freitag Zutritt zu zwei Häusern verschaffe. Die Polizei sucht nach Zeugen. 

02.02.2018
Anzeige