Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
So feierte Barsinghausen den Jahreswechsel

Barsinghausen So feierte Barsinghausen den Jahreswechsel

Bis in die Morgenstunden haben die Barsinghäuser an verschiedenen Orten in der Silvesternacht getanzt und gefeiert, unter anderem im Klubheim des TC Rot-Weiß. Eine Jahreswende mit Panoramablick am Anna-Forcke-Stift fiel jedoch im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser. 

Voriger Artikel
Rat beschließt neue Straßenreinigungsgebühr
Nächster Artikel
Böller zerstören Hausbriefkasten

Rund 50 Barsinghäuser tanzen im Clubhaus des TC Rot-Weiß bis in die Morgenstunden.

Quelle: Marcel Sacha

Barsinghausen.  Bunt, laut und ausgelassen haben die Barsinghäuser den Jahreswechsel gefeiert. Neben traditionellen Silvesterfeiern, wie zum Beispiel im Sporthotel Fuchsbachtal oder bei der Tanzschule Wöbbekind, gab es in diesem Jahr auch eine neue Möglichkeit, in großer Runde auf das neue Jahr anzustoßen. Rund 50 Gäste konnte der TC Rot-Weiß Barsinghausen im Clubhaus an der Ludwig-Jahn-Straße begrüßen.  Nachdem sich die Menge am warmen Büffet gestärkt hatte, lockte sie Barsinghausens Kult-Discjockey „Hase“ Planert mit Partyhits und Rock-n-Roll-Klassikern auf die Tanzfläche, die die Feiernden erst spät in der Nacht wieder verließen.

831dccdc-eedd-11e7-a318-6fb5062803d1

Bunt, laut und ausgelassen: Impressionen von der Silvesterfeier beim TC-Rot-Weiß Barsinghausen.

Zur Bildergalerie

Ermöglicht wurde die Silvesterfeier des TC durch Riadh Tuomi. Der langjährige Pächter des Restaurants am Tennisplatz hatte sich erstmalig dazu entschlossen, nicht mit dem Ende der Tennis-Saison zu schließen, sondern bis zum Jahresende seine Gäste zu bewirten. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Abend“, sagte Rudi Dominiok, Vorstandsmitglied bei Rot-Weiß. Daher solle es im nächsten Jahr eine Neuauflage geben, kündigte er an.

Eine Silvesterfeier unter freiem Himmel fiel jedoch buchstäblich ins Wasser. Die Eigentümer des Anna-Forcke-Stifts, Ernst und Andrea Wildhagen, hatten kurzfristig angekündigt, die Terrasse der alten Villa mit prächtigem Weitblick über das Calenberger Land zu öffnen. Aufgrund des anhaltenden Regens mussten die Wildhagens ihre Planungen jedoch über Bord werfen.

 

Von Marcel Sacha

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Bereits zum fünften Mal hat der Lions-Club für das Calenberger Land einen Adventskalender aufgelegt. Jeden Tag werden Preise vergeben im Gesamtwert von fast 10.000 Euro. Hier finden Sie täglich alle Gewinner. mehr

doc6vtcg2291vd1dyyu5duf
Auf den Spuren des Deisterbergbaus

Fotostrecke Barsinghausen: Auf den Spuren des Deisterbergbaus

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de