Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Claudia Schüßler tritt zur Landtagswahl an
Umland Barsinghausen Nachrichten Claudia Schüßler tritt zur Landtagswahl an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 05.05.2017
Nominiert: SPD-Landtagskandidatin Claudia Schüßler (Mitte) mit dem ehemaligen Abgeordneten Heiner Aller sowie den Parteivorsitzenden Ulrike Thiele (Seelze), Sylvie Müller (Gehrden) und Reinhard Dobelmann (Barsinghausen). Quelle: Frank Hermann
Holtensen

Damit bewirbt sich Claudia Schüßler zum zweiten Mal um ein Landtagsmandat in den drei Wahlkreisstädten Barsinghausen, Gehrden und Seelze. Bei der Niedersachsenwahl im Jahr 2013 musste sich die Sozialdemokratin ihrem CDU-Kontrahenten Max Matthiesen geschlagen geben.

Für den Wahlgang im Januar 2018 setzt die Barsinghäuserin auf Sieg. Sie wolle dazu beitragen, die SPD zur stärksten Partei in Niedersachsen zu machen.

Claudia Schüßler gehört seit 1988 der SPD an, war Vorsitzende des SPD-Ortsvereins in Seelze, gehört mittlerweile dem Parteivorstand in Barsinghausen als stellvertretende Vorsitzende an und ist Mitglied im Unterbezirksvorstand ihrer Partei. Außerdem hat die Juristin den Vorsitz im Rat der Stadt Barsinghausen inne.

Zu den Hauptthemen im Wahlkampf gehören für die Kandidatin insbesondere Bildung und Arbeit. "Diese Bereiche spielen eine wichtige Rolle und haben gerade für eine Partei wie die SPD eine wesentliche Bedeutung", erläuterte Schüßler bei der Wahlkreiskonferenz im Café LebensArt der Lebenhilfe Holtensen.

Von Frank Hermann

Ein fester Höhepunkt in Barsinghausens Veranstaltungskalender ist das Stadtfest am letzten August-Wochenende. Auch in diesem Jahr sollen altbekannte Bands, aber auch einige neue Gesichter unter den Künstlern die Barsinghäuser vor die Bühnen des Stadtfestes locken.

04.05.2017

Besonders die Tänzer des TSV Barsinghausen haben im vergangenen Jahr viele Erfolge verbucht. 17 neue Tanzpaare konnte die Abteilung 2016 begrüßen, was die Mitgliederzahl rasant von 19 auf 88 getrieben hat. Als Folge des Zuwachses konnten neue Gruppen und Formationen gebildet werden.

04.05.2017

Ein umfangreiches Themenpaket hat der Kirchenkreistag bei seiner Sitzung am Freitagabend behandelt. Einen Schwerpunkt bildete die Kirchenvorstandswahl im Jahr 2018. Superintendentin Antje Marklein erklärte den Anwesenden den Ablauf und die Bedeutung. Am 11. März 2018 sollen die neuen Kirchenvorsteher gewählt werden.

04.05.2017