Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
DRK feiert sein 100-jähriges Jubiläum

Langreder DRK feiert sein 100-jähriges Jubiläum

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in Langreder besteht seit 100 Jahren – und hat dieses Jubiläum mit einem großen Fest am Wochenende in Wildhagens Scheune gefeiert. Neben einem Festakt standen Spielaktionen, Musik und Tanz auf dem Programm.

Voriger Artikel
Entdeckungen auf und unter dem Berg
Nächster Artikel
Anna-Forcke-Stift: Entscheidung im Oktober?

Viele Festgäste feiern in der dekorierten Wildhagen-Scheune das 100-jährige Jubiläum des DRK Langreder.

Quelle: Frank Hermann

Langreder. Auf Initiative von Marie Taube gründeten sechs Frauen im Jahr 1917 den Vaterländischen Frauenverein als Vorgänger des Deutschen Roten Kreuzes für die drei Ortschaften Langreder, Egestorf und Kirchdorf. Erst 1949 trennten sich die drei Gemeinden und gründeten eigene DRK-Ortsvereine.

In Langreder richtete das Rote Kreuz kurze Zeit später eine Erste-Hilfe-Station bei der damaligen Vorsitzenden Marie Ahrberg ein. Somit konnten sich die Einwohner bei kleineren Verletzung vor Ort behandeln lassen und mussten nicht den Weg nach Barsinghausen in kauf nehmen.

Seit 1961 gibt es regelmäßig Blutspendetermine in Langreder. Von 1992 bis 2013 gab es zudem eine Jugendgruppe im Jugend-Rotkreuz (JRK).

Bis in die Gegenwart hat der DRK-Ortsverein seine Betätigungsfelder stets erweitert und sich mit neuen Angeboten in die Dorfgemeinschaft eingebracht – darauf wiesen die erste Vorsitzende Heike Arlt und ihre Vorstandskolleginnen beim Festakt in Wildhagens Scheune hin.

Zu den vielfältigen Angeboten des Roten Kreuzes gehören zum Beispiel das Büchercafé und die Gesundheitswerkstatt, Seniorentreffen und Handarbeitsnachmittage, Theatergruppen und Kabarettaufführungen.

Viele Festredner lobten den rührigen und lebendigen Ortsverein, der 100 Jahre nach seiner Gründung ein unverzichtbarer Bestandteil des dörflichen Lebens in Langreder sei. "Ihr seid immer auf der Suche nach neuen Ideen und eine wichtige Institution hier bei uns im Ort", erklärte Jannice Kabbert als Sprecherin der Arbeitsgemeinschaft Langreder Vereine.

Viel Anerkennung für das soziale Engagement erhielt der Ortsverein mit seinen rund 190 Mitgliedern unter anderem von Martina Rust, Vizepräsidenten des DRK Region Hannover, sowie vom stellvertretenden Bürgermeister Max Matthiesen und von Ratsfrau Marlene Hunte-Grüne.

Heike Arlt und Madeleine von Rössing, ehemalige Präsidentin des Regions-DRK, bedankten sich bei Lisa Gutzeit und Annegret Ahrberg mit Präsentkörben für deren besonderes Engagement: Lisa Gutzeit gehört seit bald 60 Jahren dem DRK an und unterstützt den Ortsverein unermüdlich in vielen Bereichen.

Vorstandsmitglied Annegret Ahrberg baute vor 25 Jahren die beliebte DRK-Gesundheitswerkstatt auf und organisiert viermal im Jahr ein Mittagessen für die Bürger in Langreder.

doc6wn12bz7fxu7xyyk4mx

Fotostrecke Barsinghausen: DRK feiert sein 100-jähriges Jubiläum

Zur Bildergalerie

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Bereits zum fünften Mal hat der Lions-Club für das Calenberger Land einen Adventskalender aufgelegt. Jeden Tag werden Preise vergeben im Gesamtwert von fast 10.000 Euro. Hier finden Sie täglich alle Gewinner. mehr

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de