Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Metall-Insekten schwirren vor der Schule
Umland Barsinghausen Nachrichten Metall-Insekten schwirren vor der Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 15.06.2018
Schüler aus der sechsten Klasse zeigen voller Stolz mit Helfern der Kunstschule Noa Noa ihre Kunstwerke aus Metallschrott. Quelle: Frank Hermann
Barsinghausen

Hier lernt das Eisen fliegen: Schüler aus dem sechsten Jahrgang der Bert-Brecht-Schule (BBS) haben aus schwerem Metallschrott leicht anmutende Insektenfiguren zusammengeschweißt. Wenige Monate nach diesem Workshop in Kooperation mit der Kunstschule Noa Noa steht jetzt eine Insektenschwarm-Skulptur mit den 16 eisernen Kunstwerken auf dem BBS-Außengelände.

„Einfach klasse, was die Schüler aus Schrottteilen und mit einem Schweißgerät geschaffen haben. Ich finde das Kunstwerk mit den eisernen Insekten ganz toll“, sagte Schulleiterin Sybille Wegner am Dienstag bei der Eröffnung der Skulptur vor dem Schulgebäude.

Schüler aus der sechsten Klasse schweißen kleine Kunstwerke aus Metallschrott zusammen

Frank Plorin von der Kunstschule Noa Noa leitete den mehrtägigen Workshop: Insbesondere beim Umgang mit dem Schweißgerät gab Plorin wichtige Hilfestellung. „Einige Kinder zeigten sehr schnell ein großes Geschick sowohl im künstlerischen als auch im handwerklichen Bereich“, lobte der Noa Noa-Künstler.

Anregungen holten sich die Schüler zuvor in einer Ausstellung mit Werken des 2016 verstorbenen Eisenbildhauers Hannes Meinhard aus Barsinghausen. „Hannes Meinhard sammelte seine Arbeitsmaterialien ebenfalls von Schrottplätzen und spielte damit, indem er die Teile zusammenfügte“ erläuterte Dorothea Welzel vom Kunstverein Barsinghausen, die zum Betreuerteam während des Workshops gehörte. Mit einer Fördersumme von 2500 Euro trug die Stiftung Ravensberger Verlag zur Finanzierung bei.

Ihrer Fantasie ließen die Sechstklässler aus der Förderschule Lernen freien Lauf. Sie spielten ebenfalls mit dem Metallschrott -- und fertigten aus dem schweren Material fliegende Marienkäfer, Bienen, Käfer und weitere Insektenfiguren.

Alle 16 geschweißten Schüler-Kunstwerke bilden jetzt den Insektenschwarm an der Skulptur vor dem Schulgebäude. „Dafür mussten wir zunächst statische Berechnungen für die Metallsäule anstellen und anschließend einen Kubikmeter Erde ausheben, um das Betonfundament eingießen zu können“, betonte Frank Plorin.

Von Frank Hermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum ersten Mal hat die Grundschule Wennigsen ein Schwimmfest veranstaltet. Für die Viertklässler ging es dabei im Barsinghäuser Deisterbad nicht nur um Tempo, sondern auch um Geschicklichkeit.

15.06.2018

Die Modell-Eisenbahn-Freunde Hannover Land mit Sitz in Langreder haben aus Anlass ihres 20-jährigen Vereinsbestehens einen Tag der offenen Tür ausgerichtet und dabei ihre Modellanlagen präsentiert.

14.06.2018

Die Barsinghäuser Polizei sucht Zeugen nach einer Verkehrsunfallflucht: Am Montagmorgen hat ein unbekannter Fahrradfahrer in Egestorf eine Fußgängerin angefahren.

14.06.2018