Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Pardey zum neuen Feuerwehr-Vize gewählt
Umland Barsinghausen Nachrichten Pardey zum neuen Feuerwehr-Vize gewählt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 22.02.2018
Bürgermeister Marc Lahmann (links) und Ortsbrandmeister Jörg Linne (rechts) beglückwünschen Wolfgang Pardey nach dessen Wahl zum stellvertretenden Feuerwehr-Chef. Quelle: Frank Hermann
Eckerde

 Auf einer außerordentlichen Versammlung haben die aktiven Feuerwehrleute aus Eckerde am Sonntagvormittag einen neuen stellvertretenden Ortsbrandmeister gewählt -- und damit eine mehrwöchige Vakanz nach dem überraschenden Rücktritt von Amtsvorgänger Marco Bloise beendet. Bei lediglich einer Enthaltung sprachen sich die Aktiven für Wolfgang Pardey aus, der nach diesem Votum künftig die Vertretung für Ortsbrandmeister Jörg Linne übernimmt.

Der 55-jährige Pardey gehört seit 45 Jahren der Feuerwehr an und engagiert sich als Leiter der Jugendabteilung insbesondere in der Nachwuchsarbeit. Mit seiner Wahl zum stellvertretenden Ortsbrandmeister übernimmt der neue Feuerwehr-Vizechef die Nachfolge von Marco Bloise, der nach siebenjähriger Amtszeit aus persönlichen Gründen zurückgetreten war.

Bloise hatte sich zuletzt insbesondere um den Erweiterungsbau des Feuerwehrhauses in Eckerde verdient gemacht. „Dieses Projekt bleibt immer mit deinem Namen verbunden“, sagte Bürgermeister Marc Lahmann in der Versammlung an die Adresse des ehemaligen Stellvertreters.

Nach seiner Wahl machte sich Wolfgang Pardey sofort für die Kinder und Jugendlichen in der Ortfeuerwehr stark und richtete einen Appell an die Stadtverwaltung: „Wir benötigen Transportmöglichkeiten, damit wir auch Ausflüge in der Betreuungsarbeit unternehmen können. Sonst müssen wir die Öffis nutzen. Das geht, ist mit so vielen Kindern aber schwierig“, erläuterte Pardey.

Mit derzeit 28 Jungen und Mädchen im Alter bis zu zehn Jahren stoße die im August 2017 gegründete Feuerlöwen-Kinderfeuerwehr bereits an ihre Grenzen. „Fünf weitere Kinder sind bereits angemeldet, aber die können wir derzeit nicht mehr aufnehmen“, betonte der neue stellvertretende Ortsbrandmeister.

Es sei „purer Wahnsinn“, wie erfolgreich die drei Feuerlöwen-Betreuerinnen Stefanie Hoffmann, Anja Pfuhl und Mariela Chiarelli arbeiteten.

 

Von Frank Hermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein noch unbekannter Autofahrer hat am Sonnabendabend auf dem C&A-Parkplatz an der Rehrbrinkstraße ein geparktes Auto gerammt und ist anschließend geflüchtet.

22.02.2018

Beim traditionellen Max-Benefiz-Fußballturnier hat das Team der Unitec Group am Ende die Nase vorn gehabt. Bei der Traditionsveranstaltung für den guten Zweck sind rund 2000 Euro für zwei Barsinghäuser Vereine erwirtschaftet worden.

22.02.2018

Die Ortsfeuerwehr Bredenbeck wird auch in Zukunft die Ratspolitik beschäftigen. Der Bau eines neuen Gerätehauses gilt als alternativlos. Gemeindebrandmeister Uwe Bullerdiek fordert daher die Verwaltung auf, zeitnah nach einer geeigneten Fläche zu suchen.

22.02.2018