Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Noa Noa beginnt mit der Kunstfabrik
Umland Barsinghausen Nachrichten Noa Noa beginnt mit der Kunstfabrik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 22.02.2018
Sie zeigen Figuren aus dem Keramik-Workshop in Kooperation mit der IG Eltern geistig Behinderter: Karin Hahne (von links), Uwe Hopp, Martin Wildhagen, Britta Sander, Karen Bremer, Frank Plorin, Frank Barsch und Ursula Goldschmidt. Quelle: Frank Hermann
Barsinghausen

 Für die Kunstschule Noa Noa steht fest: Künftig bietet die geplante Kulturfabrik Krawatte einen idealen Ort für künstlerische Arbeit und kulturelle Bildung. Bevor voraussichtlich im Frühjahr die Umbauarbeiten im ehemaligen Fabrikgebäude an der Egestorfer Straße beginnen, startet Noa Noa schon jetzt mit einem kreativen Mitmach-Projekt für Menschen jeden Alters: „Die Kunstfabrik“ bietet sechs Werkstätten aus verschiedenen Kunstbereichen.

„Ganz klar: Mit unserem Kunstfabrik-Projekt wollen wir in die nachhaltige Arbeit einsteigen und den Menschen zeigen, was hier in Zukunft rund um die Krawatte möglich sein wird. Es geht dabei um künstlerisch-kulturelle Inhalte, und nicht um die bauliche Hülle dieses Gebäudes“, erläutert Frank Plorin, Leiter der Kunstschule Noa Noa.

Ziel sei es, die vielfältigen Möglichkeiten für Kunst und Kultur in der ehemaligen Krawattenfabrik aufzuzeigen und immer mehr Menschen für diesen Ort zu gewinnen. Dazu bietet Noa Noa in den nächsten Wochen und Monaten mehrere Werkstätten an -- darunter eine Medien-, eine Schrottschweiß- und eine Zeichenwerkstatt. „Alles Beispiele dafür, wie Noa Noa hier künftig arbeiten will“, kündigt Frank Plorin an.

Bereits abgeschlossen hat Noa Noa eine Keramik-Werkstatt unter der Leitung von Karin Hahne in Kooperation mit der Interessengemeinschaft (IG) Eltern geistig Behinderter. Von Oktober bis Dezember vergangenen Jahres haben 14 Teilnehmer in fünf Workshops fantasievolle Keramikfische gefertigt, die nun auf dem Krawatte-Außengelände wie in einem Gartenteich zu sehen sind.

Bereits seit mehreren Jahren arbeiten Noa Noa und die IG bei verschiedenen künstlerischen Projekt eng zusammen, zum Beispiel bei den Theateraufführungen der Wilden Schwäne. „Alle Angebote der Kunstschule sind für unsere Mitglieder offen, somit arbeiten wir schon lange inklusiv zusammen“, betonte die IG-Vorsitzende Ursula Goldschmidt. Geplant seien jetzt monatliche Keramik-Werkstätten für IG-Mitglieder.

Nach diesem Beispiel strebt Noa Noa neue Formen der Zusammenarbeit auch mit weiteren Vereinen und Gruppen an. Die Kunstfabrik-Werkstätten können laut Frank Plorin als ideales Betätigungsfeld für solche Kooperationen dienen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Nach Abschluss des Kunstfabrik-Projektes werden alle künstlerischen Ergebnisse in der zweiten Jahreshälfte in der Krawatte ausgestellt. „Besucher haben dann die Gelegenheit, zu sehen und zu staunen“, sagt Plorin.

Finanzielle Unterstützung für das Kunstfabrik-Projekt in Höhe von 1200 Euro erhält Noa Noa von der Stiftung der Stadtsparkasse Barsinghausen. Mit dieser Zuwendung wolle die Stiftung nach Angaben von Sparkassenvorstand Britta Sander und von Marketingleiter Martin Wildhagen dazu beitragen, die inhaltliche Arbeit für ein neues künstlerisch-kulturelles Zentrum voranzubringen.

Von Frank Hermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Volkssportverein (VSV) Hohenbostel hat am Wochenende Urkunden und Ehrenzeichen an 85 erfolgreiche Absolventen des Sportabzeichenwettbewerbs überreicht.

22.02.2018

So viele Teilnehmer gab es lange nicht: Seit einer Woche nehmen 40 angehende Feuerwehrmänner aus Gehrden, Wennigsen, Langreder und Weetzen an der Truppmann-Ausbildung teil. Bis Mitte März heißt es für sie üben, üben und nochmals üben.

22.02.2018

Die Feuerwehr Eckerde hat einen neuen stellvertretenden Ortsbrandmeister: Wolfgang Pardey wurde am Sonntag einstimmig zum Vize-Chef und damit zum Nachfolger von Marco Bloise gewählt, der sein Amt vor wenigen Wochen niedergelegt hatte.

22.02.2018