Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Modellfluggruppe Barsinghausen zeigt ihre Flugzeuge
Umland Barsinghausen Nachrichten Modellfluggruppe Barsinghausen zeigt ihre Flugzeuge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 11.02.2019
Der Modellflieger Roland Kühn ist seit drei Jahren von dem Hobby begeistert und lässt seinen Hubschrauber seitdem regelmäßig in die Luft gehen. Quelle: Ann Kathrin Wucherpfennig
Gehrden

Immer wieder bilden sich kleine Grüppchen um ein Modellflugzeug; es wird gefragt, gefachsimpelt und gestaunt. In der Festhalle Am Castrum zeigen die Mitglieder der Modellfluggruppe Barsinghausen (MFG) ihre Lieblingsstücke und bieten einen Einblick in die Sportart. „Wir geben sehr gerne Tipps und Informationen zum Modellfliegen und hoffen natürlich auch auf neue Mitglieder“, sagt Vereinsvorsitzender Ulrich Schulz.

Die Modellfluggruppe Barsinghausen zeigt in der Festhalle Am Castrum in Gehrden ihre Lieblingsflieger. Quelle: Ann Kathrin Wucherpfennig

Auf den Tischen in der Aula stehen Flugzeuge aller Art: Motorflieger, Segelflugzeuge, Hubschrauber und Quadrokopter in verschiedenen Größen und Farben. Als Jugendlicher wurde Thomas Chmielnik von seinem Onkel auf den Geschmack gebracht und seitdem ist der 58-Jährige von dem Sport begeistert. Inzwischen ist er seit 15 Jahren im Verein und hat sich auf traditionelle Holzmodelle spezialisiert, die von Hand gefertigt werden. „In einem Modell stecken ungefähr 600 Stunden Arbeit“, erzählt Chmielnik. Dass bei den zahlreichen Flügen auch schon einmal ein Teil kaputt geht, stört den Kassenwart des Vereins nicht. „Wer noch nicht abgestürzt ist, ist noch nicht richtig geflogen“, sagt er.

Der siebenjährige Marten Langer hat die Fernsteuerung in der Hand und versucht sein Modellflugzeug sicher durch die Lüfte zu bewegen. Normalerweise darf in der Festhalle nicht geflogen werden, trotzdem gehen heute einige Flieger in die Luft – dank des aufgebauten Flugsimulators. Der Grundschüler steuert einen Motorflieger auf dem großen Bildschirm und bekommt einen Einblick in den Sport. „Das ist ganz schön kompliziert“, betont der Junge. Marten ist mit seinem Vater Ulrich Langer das erste Mal bei einer Ausstellung, obwohl sie zu Hause schon ein kleines Modell haben. „Wir wollten den Verein einfach kennen lernen“, merkt Langer an.

Der siebenjährige Marten sammelt erste Erfahrungen am Flugsimulator. Quelle: Ann Kathrin Wucherpfennig

Viele Trainingsstunde brauchen auch die Flieger von Hubschraubern. „Besonders beim Hubschrauber braucht man ein gutes Reaktionsvermögen und eine hohe Konzentrationsfähigkeit“, erklärt Roland Kühn. Der 48-Jährige hat vor drei Jahren seinem Sohn einen Hubschrauber geschenkt und dabei das Hobby für sich entdeckt. „Ich habe mir sofort auch ein Modell gekauft“, sagt das Vereinsmitglied aus Wennigsen. In der Modellfluggruppe Barsinghausen sind rund 100 Mitglieder engagiert, von denen einige Piloten regelmäßig auf dem Flugplatz in der Langreder Feldmark trainieren.

Von Ann Kathrin Wucherpfennig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kinder haben das Verwaltungsgebäude in Gehrden gesegnet und für Altersgenossen in Peru gesammelt.

06.01.2019

Zu einer Trauerfeier für totgeborene Kinder laden die beiden Kirchengemeinden, das Klinikum Robert Koch, die Stadt Gehrden und das Bestattungsunternehmen Rohde ein. Sie findet am 24. November auf dem Friedhof an der Levester Straße statt.

10.11.2018

Die Gehrdenerin Brigitte Gellert hat in mehreren Aldi-Filialen das Projekt „End Polio Now“ initiiert. Die Kunden sind aufgefordert, Plastikflaschendeckel abzugeben. Mehr als 300 Kilogramm sind seit Ende Juli gesammelt worden.

06.11.2018