Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Jutta Lindner zeigt Bilder in der VHS

Barsinghausen Jutta Lindner zeigt Bilder in der VHS

Jutta Lindner stellt eine Auswahl ihrer Aquarellbilder mit Landschaftsmotiven im Gebäude der Volkshochschule (VHS) Calenberger Land am Langenäcker aus. Zur Eröffnung kamen viele Besucher, die VHS-Malkurse unter der Leitung von Lindner besucht haben.

Voriger Artikel
Kirchenkreis setzt auf Angebote für Kinder
Nächster Artikel
„Die Menschen wohnen gerne hier“

Bei der Ausstellungseröffnung erläutert Jutta Lindner ihre Aquarelle.

Quelle: Frank Hermann

Barsinghausen.  Farben und Formen der Natur inspirieren Jutta Lindner bei der Motivwahl für ihre Aquarellbilder. In einer neuen Ausstellung präsentiert die Künstlerin aus Wennigsen eine Auswahl ihrer Gemälde mit norddeutschen Landschaften. Bis zum Sommer sind die Bilder im Gebäude der Volkshochschule (VHS) Calenberger Land am Langenäcker zu sehen.

Jutta Lindner arbeitet bereits seit mehr als 30 Jahren als Dozentin an der VHS und leitet Malkurse. „Wälder, Heide und Küstenlandschaften zeige ich so, wie sie auch in meinen Kursen in der Volkshochschule Calenberger Land als Motiv und mit der notwendigen Technik vermittelt werden“, erläutert die gebürtige Rheinländerin.

Zur Eröffnung der Ausstellung kamen am Dienstagabend viele ehemalige Teilnehmer ihrer VHS-Kurse, die mittlerweile eigene Malgruppen gegründet haben und selbst Ausstellungen mit ihren Werken bestücken. 

„Seit 2002 sind nur zwei von insgesamt 54 Kursangeboten mit Jutta Lindner ausgefallen. Das zeugt von einer großen Beliebtheit und ist schon etwas Besonderes“, sagte Ruth Schütte, VHS-Fachbereichsleiterin für kreatives Gestalten, bei der Vernissage.

In ihrer künstlerischen Arbeit hat Jutta Lindner nach eigenen Angaben immer einen Rat ihrer Vaters befolgt, der ebenfalls leidenschaftlich malte. „Er hat mir gesagt: Geh mit offenen Augen durch die Landschaft und durch die Welt, damit du Formen, Farben und Linien erkennen kannst. Dann kannst du auch richtig malen“, berichtete Lindner den Ausstellungsbesuchern.

Auf diese Weise habe sie eine Vorliebe für landschaftliche Motive zu unterschiedlichen Jahreszeiten entwickelt. Zwar widme sie sich zwischendurch auch immer wieder der abstrakten Malerei, komme aber stets auf die Landschaften zurück.

Zudem bevorzugt Jutta Lindner den Umgang mit Aquarellfarben, „weil das Leichte des Aquarells genügend Raum für die Fantasie des Betrachters lässt“, erkärte die Künstlerin und VHS-Dozentin. Die Arbeit mit Aquarellfarben empfinde sie als viel interessanter und reizvoller als mit Acryl oder mit Öl.

Die Ausstellung ist während der üblichen Öffnungszeiten in der VHS-Geschäftsstelle am Langenäcker 38 zu sehen: montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr sowie montags, mittwochs und donnerstags von 13.30 bis 15 Uhr und dienstags von 15 bis 18 Uhr.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Nachrichten
Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de