Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Schnee legt Verkehr in Barsinghausen am Abend lahm
Umland Barsinghausen Nachrichten Schnee legt Verkehr in Barsinghausen am Abend lahm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:56 12.02.2018
HAZ-Leser Björn Bär nahm das Schneetreiben in Bantorf (nahe Barsinghausen) auf.  Quelle: Björn Bär
Barsinghausen

 Am Montagnachmittag setzte kräftiger Schneefall ein. Zwar blieb in großen Teilen der Region die weiße Pracht liegen, doch für größeres Chaos sorgte das nur in Barsinghausen: Schnee- und Eisglätte behinderten den Verkehr. Gegen 18.25 Uhr stellte Regiobus den Verkehr ein. Für längere Zeit ging nichts mehr in der Stadt am Deister – weil Temperaturen unter 0 Grad Celsius die Straßen in Rutschbahnen verwandelten.

Doch nachdem sich Streu- und Räumfahrzeuge durchgekämpft hatten, ging es langsam weiter: Gegen 20 Uhr rollten die Busse wieder. Bis dahin war auch im Umkreis von Barsinghausen – je nach Linienführung – mit Behinderungen zu rechnen.

Auch der Nienstedter Pass – die L401 zwischen Egestorf und Nienstedt – war wegen der Witterungsbedingungen gesperrt worden. 

Die Polizei in Barsinghausen registrierte keine Häufung von Unfällen. Allerdings sagte ein Beamter, dass die Verkehrsverhältnisse auf den Landstraßen prinzipiell schlechter seien als in der Stadt. Was auch ein Leser bestätigte, der zwischen Lemmie und Egestorf unterwegs war: Es sei dort spiegelglatt.

Von sbü

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gegen die sieben, 229 Meter hohen Windräder, die der Bremer Windparkentwickler WPD zwischen Degersen und Redderse bauen will, darf die Gemeinde keine reine Verhinderungsplanung betreiben. Am Donnerstag stellt das Unternehmen die Pläne im Bauausschuss in Wennigsen öffentlich vor.

12.02.2018

Im Barsinghäuser Stadtverband der CDU rumort es. Mehrere Mitglieder haben ihrem Unmut über die Koalitionsverhandlungen und den derzeitigen Zustand der Partei zum Ausdruck gebracht. In einem Offenen Brief fordert Henning Schrader eine offene Debatte. Er habe „endgültig die Nase voll“.

12.02.2018

Schon wieder haben Einbrecher zugeschlagen – dieses Mal in Bantorf. Auch die  nebenan schlafenden Bewohner schreckten die Täter nicht ab. 

12.02.2018