Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Sponsoren ermöglichen Bau der Boulebahn

Bantorf Sponsoren ermöglichen Bau der Boulebahn

Der TSV Bantorf ist dankbar für die große Unterstützung von Sponsoren beim Bau der neuen Boule-Anlage neben dem Sporthaus. Beim Sommerfest rund um das Sporthaus anlässlich der Boulebahn-Eröffnung lobte TSV-Vorsitzender Reimund Winkler das Engagement von Firmen und Privatleuten für das Projekt.

Voriger Artikel
Backtag: Brot und Kuchen frisch aus dem Ofen
Nächster Artikel
Entdeckungen auf und unter dem Berg

Mitglieder des Teams Raki-Power Elite aus Bad Nenndorf eröffnen die neue Bouleanlage mit einem Match unter Wettkampfbedingungen.

Quelle: Andreas Kannegießer

Bantorf. Rund ein halbes Dutzend Unternehmen hatten mit teilweise vierstelligen Beträgen oder auch Sachleistungen dafür gesorgt, dass der Verein die Bahn finanzieren konnte. Darüber hinaus hätten auch 18 private Sportfreunde Geld für die Anlage gegeben. Nach jahrelanger Planung hatte der Sportverein die Bouleanlage mit zwei parallel angelegten Bahnen in den vergangenen Monaten verwirklicht. Boule liegt überall im Trend, weil der Sport mit den Metallkugeln auch für ältere Menschen gut geeignet ist und er zudem das gesellige Miteinander fördert, wie TSV-Mitglieder bei der Bahneröffnung lobten. Um die Anlage zu schaffen, hatte der TSV Bantorf die leicht abfallende Wiese neben dem Sportheim mit L-förmigen Betonsteinen einfassen müssen. Rund 140 Tonnen Mineralgemisch waren notwendig, um den Höhenunterschied auszugleichen. Bei der Eröffnung gab es viel Lob für die Qualität der Bahnen. Die Mitglieder des erfahrenen Teams Raki Power Elite aus Bad Nenndorf demonstrierten den Gästen Boulesport unter Wettkampfbedingungen. „Hier ist eine ganz tolle Anlage entstanden“, lobte Teamsprecher Emin Ayyildiz. Der TSV Bantorf will die allgemeine Begeisterung nutzen und demnächst eine Boule-Sparte gründen. Während des Sommerfestes stellten zudem die Bogenschützen des TSV ihren neuen 3D-Parcours im Wald unweit des Sportgeländes vor. Nach Winklers Worten hatte es lange Zeit Bedenken der Regionsverwaltung gegen das Projekt gegeben. Diese hätten letztlich aber ausgeräumt werden können, sodass die TSV-Bogenschützen nun über eine der schönsten Anlagen in ganz Niedersachsen verfügen.

doc6wn1lun20mfgdwb74n2

Fotostrecke Barsinghausen: Sponsoren ermöglichen Bau der Boulebahn

Zur Bildergalerie

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Bereits zum fünften Mal hat der Lions-Club für das Calenberger Land einen Adventskalender aufgelegt. Jeden Tag werden Preise vergeben im Gesamtwert von fast 10.000 Euro. Hier finden Sie täglich alle Gewinner. mehr

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de