Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Zeugen nach versuchtem Einbruch gesucht

Barsinghausen Zeugen nach versuchtem Einbruch gesucht

Haben fünf Jugendliche aus Empelde und Hannover am Sonntagabend versucht, in das Getränkelager eines Supermarkts an der Werner-von-Siemens-Straße einzubrechen? Die Polizei sucht Zeugen der Tat. 

Voriger Artikel
Neue Dinge aus alten Wertstoffen
Nächster Artikel
Siedler entzünden das erste Adventsfeuer

Die Polizei sucht Zeugen: Unbekannte haben versucht in das Getränkelager eines Supermarkts einzubrechen. 

Quelle: dpa

Barsinghausen.  An der Werner-von-Siemens-Straße haben unbekannte am Sonntagabend versucht, in das Getränkelager eines Supermarkts einzubrechen. Gegen 20.30 Uhr hatte ein Zeuge ein lautes Klirren gehört und anschließen gesehen, wie fünf Unbekannte vom Supermarkt in Richtung Bahnhof flüchteten. Der Mann alarmierte die Polizei. Die Beamten stellten fest, dass die Täter zunächst  über einen Metallzaun geklettert waren und anschließend versucht haben, die Scheibe der Glastür des Getränkemarkts einzuschlagen.   

Sofort leiteten die Polizisten eine Fahndung ein, an der sich auch Streifenwagen aus Bad Nenndorf, Ronnenberg und Springe beteiligten. Etwa eine halbe Stunde nach dem Einbruchversuch wurden Polizisten aus Ronnenberg auf eine Gruppe von fünf Jugendlichen aufmerksam, die sie im Bereich der Hannoverschen Straße schließlich anhielten und kontrollierten. Die Täterbeschreibung des Zeugen stimmte teilweise mit den Jugendlichen überein, weshalb die Polizei derzeit davon ausgeht, dass sie die Täter sind. Der 16-Jährige aus Empelde sowie seine vier Freunde aus Hannover, alle zwischen 14 und 17 Jahre alt, bestritten die Tat bisher. Einen plausiblen Grund, weshalb sie in Barsinghausen waren, konnten sie den Beamten allerdings nicht geben. 

Zeugen, die am Sonntagabend in der Nähe der Werner-von-Siemens-Straße etwas  verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Barsinghausen unter Telefon (05105) 5230 in Verbindung zu setzen. 

Von Lisa Malecha

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Nachrichten
Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de