Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Stadt bietet Jugendleiterlehrgang an
Umland Barsinghausen Stadt bietet Jugendleiterlehrgang an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 30.08.2018
Björn Wende und Karina Karwarth hoffen, dass sich noch viele Jugendliche für die Jugendgruppenleiterausbildung anmelden. Quelle: Malecha
Barsinghausen

Wer gerne mit Kindern und Jugendlichen arbeiten will, der kann im Herbst wieder seine Jugendleiter-Ausbildung beim Kinder- und Jugendbüro der Stadt Barsinghausen abschließen. Bei dem Lehrgang werden den Teilnehmern Themen wie die Arbeit in und mit Gruppen, Spielpädagogik und Umgang mit Konflikten nähergebracht.

„Wir brauchen dringend Jugendleiter für die Ferienangebote“, sagt Björn Wende von der Jugendpflege. Denn ohne Helfer könne die Stadt die Betreuungsangebote wie etwa die Ferienpass-Aktionen nicht durchführen. Daher bietet die Stadt ein Mal im Jahr einen Lehrgang an, an dessen Ende die Teilnehmer ihre Jugendleiter-Card (Juleica) bekommen. „Doch in den vergangenen Jahren haben wir mit einem deutlichen Rückgang der Teilnehmerzahlen zu kämpfen“, sagt er und betont, welche Vorteile die Juleica hat. „Wer später in den Bereich Pädagogik gehen will, der lernt hier schon die Grundlagen“, sagt Wende. Zudem mache sich die Ausbildung auch im Lebenslauf gut, da man späteren Arbeitgebern zeigt, dass man Verantwortung übernehmen und sich engagieren kann. Zudem könne man mit der bundesweit einheitlichen Juleica in ganz Deutschland als Teamer tätig werden.

In einem Teil der Ausbildung befassen sich die Jugendlichen und Erwachsenen auch mit rechtlichen Themen wie Aufsichtspflicht und Jugendschutz. Außerdem wird erarbeitet, welche Angebote für welche Altersgruppen geeignet sind. Zudem wird sicheres Auftreten geübt. eben diesen theoretischen Hintergründen gibt es auch eine Vielzahl von praktische Übungen. Mitmachen können Jugendliche ab 15 Jahren.

Insgesamt 50 Stunden umfasst der Lehrgang. Die Teilnehmer treffen sich an fünf Montagen (15., 22., 29. Oktober, 5. und 12. November) sowie an zwei Wochenenden (19. bis 21. Oktober und 16. bis 18. November). Die Montagstermine finden jeweils von 17.30 Uhr bis 20.30 Uhr im Kinder- und Jugendhaus Egestorf statt. An den Wochenenden fahren die Teilnehmer voraussichtlich gegen 17 Uhr los.

Neben theoretischen Hintergründen nehmen praktische Übungen einen breiten Raum ein. Die Teilnahme kostet 70 Euro. Enthalten sind Verpflegung und Unterbringungskosten. Interessierte können sich noch bis einschließlich Montag, 15. Oktober, unter der Telefon (05105) 774 2334 oder 774 2332 anmelden oder ein Anmeldeformular unter www.kjb-barsinghausen.de herunterladen und an das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Barsinghausen schicken.

Von Lisa Malecha

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Suchtberatungsstelle Barsinghausen und Umgebung suchen viele Menschen einen Ausweg aus ihrer Abhängigkeit von Alkohol und anderen Drogen. Zudem bitten immer mehr Angehörige um Hilfe.

30.08.2018

Am 11. und 12. Mai 2019 ist es soweit: In Barsinghausen steigt die zweite Mobilitäts- und Wirtschaftsschau – kurz MoWi. Bereits jetzt können sich Aussteller anmelden. Auch Helfer werden gesucht.

30.08.2018

Nur noch fünf Vorstellungen stehen auf dem Spielplan der Deister-Freilichtbühne. Die erfolgreiche Bühnensaison 2018 endet am Sonnabend, 8. September, mit der letzten Aufführung um 16 Uhr.

30.08.2018