Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Briefkasten der Post quillt über
Umland Burgdorf Briefkasten der Post quillt über
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 09.12.2018
Beim Öffnen des Briefkastenschlitzes rutscht die Post heraus. Quelle: privat
Burgdorf

Wer Briefe in die gelbe Post geben will, sollte nicht den Briefkasten am E-Center an der Uetzer Straße ansteuern. Er wurde offenbar am Montagabend zum letzten Mal geleert, sodass er inzwischen übervoll ist. Wer den Briefschlitz öffnet, dem kommen bereits Postsendungen entgegengerutscht.

Der übervolle Briefkasten steht nicht an einem abgelegenen Standort, sondern prominent vor dem Einkaufsmarkt direkt neben einer Paketstation, die schließlich auch regelmäßig angefahren werden muss. Quelle: Anette Wulf-Dettmer

„Als ich am Dienstagabend meine Post dort einwerfen wollte, konnte ich gerade noch verhindern, dass Briefe der Firma Saatmann auf den Boden fielen“, berichtet Horst Nieß. Er habe die Burgdorfer Baufirma gleich telefonisch informiert, dass ihre Geschäftspost noch im Briefkasten liege. „Wir finden das auf keinen Fall in Ordnung“, sagt eine Mitarbeiterin der Firma auf Anfrage. Sie sieht die Gefahr, dass die Briefe nicht ordnungsgemäß zugestellt würden oder sogar jemand Post aus dem Briefkasten fische, wenn dieser so voll sei.

Nieß ist auf den Missstand aufmerksam geworden, weil seine Frau am späten Mittwochabend eine Karte in den Briefkasten stecken wollte und er nach wie vor prompenvoll war. Auch am Donnerstag gegen 10 Uhr hatte sich an der Situation, wie die Redaktion vor Ort festgestellt hat, nichts geändert – außer dass noch weitere Briefe in der Zwischenzeit eingeworfen wurden. Geleert werden soll der Briefkasten außer sonntags jeden Tag und zwar montags bis freitags gegen 15.45 Uhr und sonnabends gegen 11 Uhr. Die Post hat sich zu dem Problem bislang – Stand Donnerstag, 11.15 Uhr – noch nicht geäußert.

Der Pressesprecher der Post teilte am Donnerstagvormittag auf Anfrage mit, dass jemand komme, um den Briefkasten zu leeren. „Er ist sicher jetzt schon da gewesen“, sagte er gegen 11 Uhr. Eine Erklärung, warum die Post dort nicht abgeholt wurde, hatte der der Pressesprecher jedoch nicht. Doch um 16.21 Uhr ist der Briefkasten noch genauso voll gewesen wie am Morgen. Dabei war sogar schon die offizielle Leerungszeit um 15.45 Uhr verstrichen.

Von Anette Wulf-Dettmer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eigentlich haben die Landfrauen des Kreisverbands Burgdorf die Apfelbäume selbst auf die Streuobstwiese pflanzen wollen, doch die Stadt schickte drei Mitarbeiter des Gärtnerbauhofs.

06.12.2018

Einen Einblick in die Industriegeschichte der Region Hannover gibt eine Ausstellung im Jürgen-Rodehorst-Haus der SPD Burgdorf.

06.12.2018

Ein IGS-Neubau rückt in greifbare Nähe. Bau- und Schulausschuss des Rates haben sich in einer gemeinsamen Sitzung dafür ausgesprochen, dass die Stadt einen Totalunternehmer beauftragen soll.

05.12.2018