Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Otze: Ortsrat spendiert Schützen neue Fahne
Umland Burgdorf Otze: Ortsrat spendiert Schützen neue Fahne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:57 22.07.2018
Geschenk zum 111. Vereinsjubiläum: Die neue, vom Ortsrat gespendete Fahne des Schützenvereins Otzenia wird gehisst. Quelle: Sandra Köhler
Otze

Feste gefeiert hat der Schützenverein Otzenia Otze seinen 111. Vereinsgeburtstag. Und eben jene Schnapszahl tauchte denn im Verlaufe des Schützenfests am Wochenende auch immer wieder auf. Nicht nur bei der Jubiläumsscheibe, die Kim Heuer gewann, weil sie von von knapp 50 Teilnehmern mit einem 110-Teiler am geringsten vom geforderten 111-Teiler abwich. Sondern auch bei den 111 Liter Freibier, die der Verein an die mehr als 200 Teilnehmern des Kommersabends ausschenken ließ. „So viele waren wir ewig nicht mehr“, freute sich der Otzenia-Vorsitzende Karl-Heinz Dralle.

Auch Thomas Lüer vom Vorstand der Stadtsparkasse ließ sich nicht lumpen und noch einmal die gleiche Litermenge Bier folgen. Als Geldscheinpuzzle klebte die 111 zudem auf der Steinhägerflasche, die Karsten Segger vom befreundeten Schützenverein Fuhrberg als Gastgeschenk mitbrachte. Ein ganz besonderes Geschenk bekamen die Schützen beim Fahnenappell von Ortsbürgermeisterin Ulla Träger stellvertretend für den Ortsrat: Eine neue Vereinsfahne. Angeregt hatte dies Ehrenortsbürgermeister Carl Hunze.

Bereits vor diesem offiziellen Auftakt war der Festplatz bei der Premiere des Kinderfestes gut besucht. Rund 80 Jungen und Mädchen tummelten sich dort, ließen sich schminken, versuchten sich beim Zielspritzen der freiwilligen Feuerwehr und fuhren ausgiebig Karussell und Autoscooter. Denn Schützenchef Karl-Heinz Dralle brachte fleißig 400 Freichips unters Volk. „Wir sind von vielen Sponsoren unterstützt worden, sonst wäre das nicht möglich“, sagte er. Auch im nächsten Jahr wolle der Verein versuchen, das Kinderfest wieder anzubieten.

Die wichtigsten unter den zahlreichen Preisträgern, die Könige, kamen aber erst ganz zum Schluss des Kommers an die Reihe. Vorher zeichnete der Vizevorsitzende des Kreisschützenverbands Burgdorf (KSK), Wolfgang Elges, noch drei verdiente Otzenia-Mitglieder aus: Hans-Rüdiger Günther erhielt die Verdienstnadel in Bronze des niedersächsischen Sportschützenverbands und Gisela Dralle die Ehrennadel des KSK in Gold. Auch deren Ehemann, Schützenchef Karl-Heinz Dralle, blieb nicht ungeehrt: Er wurde mit der Verdienstnadel in Gold des niedersächsischen Sportschützenverbands ausgezeichnet.

Dann waren die Majestäten an der Reihe: Helmut Beier, ehemaliger Hausmeister der Lebenshilfe, kann sich bereitzs zum zweiten Male Otzer Schützenkönig nennen. Die Schießsportleiterin Doris Günther ist Schützenkönigin. Sina Heuer schaffte es zur Jugendkönigin, Henrik Scholze zum Kinderkönig. Sven Prieß gewann sowohl die Armbrust – als auch die Ehrenscheibe. Sonja Prieß ist Volkskönigin und Lutz Dorstewitz Probekönig und Gewinner der St.-Floriansscheibe der freiwilligen Feuerwehr.

111 Jahre Otzenia Otze: Das will kräftig gefeiert werden. Mit einem tollen Schützenfest mit Kindernachmittag, Kommers, Umzug, Fahnenappell und jeder Menge Überraschungen.

Von Sandra Köhler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

So gut besucht wie selten ein Pferdemarkt im Juli war der am Sonnabend. Auch wenn der Verein Burgdorfer Pferdeland die Pferdevorführungen absagte, gab es genug zu sehen und zu erleben.

22.07.2018

Geistesgegenwärtig haben zwei 12-jährige Jungen aus Weferlingsen und Otze einen Dreijährigen aus dem Nichtschwimmerbecken im Hänigser Freibad gezogen, in dem das Kind bereits bewusstlos trieb.

25.07.2018

Großer Bahnhof für ein Hornissenvolk, das sich ausgerechnet in der Sprungmatte auf dem Sportplatz an der Scharlemannstraße eingenistet hat: Mit Gabelstapler und Bagger zieht es in Etappen um.

20.07.2018