Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Was kostet Freiwilliger für Feuerwehr?
Umland Burgdorf Was kostet Freiwilliger für Feuerwehr?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 30.08.2018
Der Sitz eines Bufdi oder FSJler soll nach Vorstellung des Stadtbrandmeisters die Feuerwache in Burgdorf sein. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Burgdorf

Im Verwaltungsausschuss der Stadt ist der Antrag der Ratsfraktion Freie Burgdorfer, bei der Feuerwehr Burgdorf eine Stelle im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) oder Bundesfreiwilligendienst zu schaffen, auf Zustimmung gestoßen. Die Ausschussmitglieder haben der Stadtverwaltung in ihrer jüngsten Sitzung einen entsprechenden Prüfauftrag erteilt. „Wir sollen klären, welche Möglichkeiten es gibt, den Freiwilligen einzusetzen, welche Kosten für die Stadt entstehen und welches Verfahren in Frage kommt“, berichtet Rathauschef Alfred Baxmann.

Die Freien Burgdorfer verweisen in ihrem Antrag darauf, die Stellenausschreibung, die Bestimmung des Aufgabenprofils und die Auswahl der Bewerber in enger Abstimmung mit dem Stadtbrandmeister und dem Burgdorfer Ortsbrandmeister vorzunehmen.

„Aus unserer Sicht kann ein FSJler oder Bufdi vor allem die Schwerpunktfeuerwehr in Burgdorf entlasten“, sagt Stadtbrandmeister Dennis Heuer. Denn vor allem nach Einsätzen fielen umfangreiche administrative Aufgaben an. „Diese müssen zurzeit von den Ehrenamtlichen erledigt werden, an der Stelle sehen wir eine Chance zur Entlastung“, sagt er. Dieser Einschätzung schließt sich Ortsbrandmeister Florian Bethmann an – in dessen Team der neue Mitarbeiter dann wirken würde. Denn der soll nach Aussage Heuers in der Wache an der Straße Vor dem Celler Tor seinen Sitz bekommen, unter anderem wegen der dort beschäftigten hauptamtlichen Gerätewarte. Die Lehrter Ortsfeuerwehr hat übrigens seit vier Jahren einen Freiwilligen und damit laut Stadtbrandmeister Jörg Posenauer nur gute Erfahrungen gemacht.

Von Anette Wulf-Dettmer und Antje Bismark

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weil viele den Pflegeaufwand am Grab von Angehörigen scheuen, baut die Stadt das Angebot an Urnengrabanlagen aus. Zwei neue sind jetzt fertig auf den Friedhöfen in Schillerslage und in Heeßel.

02.09.2018

Auf ein besonderes Spektakel können sich Oldtimerfreunde am Sonntag freuen. Mehr als 100 historische Fahrzeugführer treffen sich zu einer Ausfahrt durch den Osten der Region Hannover.

02.09.2018

Der Helenenhof, das Seniorenpflegeheim an der Schillerslager Straße, öffnet am Freitagnachmittag seine Türen für Besucher. Anlass ist die umfangreiche Erweiterung der Einrichtung.

30.08.2018
Anzeige