Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Dürre: Gärtner kontrollieren Baumkronen
Umland Burgdorf Dürre: Gärtner kontrollieren Baumkronen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 10.09.2018
In luftiger Höhe: Von einem Hubsteiger aus inspiziert ein Mitarbeiter des Gärtnerbauhofs die Krone der Linde am Kreisel Schwarzer Herzog. Quelle: Anette Wulf-Dettmer
Anzeige
Burgdorf

Die anhaltende Dürre macht auch den Bäumen im Stadtgebiet zu schaffen. Damit keine trockenen Äste auf Gehwege und Straßen stürzen, kontrolliert der Gärtnerbauhof die Bäume in diesem Sommer besonders oft. Am Montagmorgen hat ein Mitarbeiter von einem Hubsteiger aus die Krone der mächtigen Linde am Kreisel Schwarzer Herzog untersucht. Der Baum sei vor Jahren stark gestutzt worden und daher in Stresssituationen anfälliger, erklärt ein Kollege den Einsatz.

Die Linde am Kreisel Schwarzer Herzog kommt mit dem Regelmangel bislang recht gut zurecht. Vermutlich bekommen die Wurzeln so nahe am Gümmekanal noch genügend Wasser. Quelle: Anette Wulf-Dettmer

Man sieht den Bäumen und Sträuchern an, dass sie unter dem Regenmangel leiden: Die Blätter sind braun und manche Äste sogar schon kahl. „Das komplette Ausmaß wird aber erst im nächsten Frühjahr sichtbar. Dann wird entschieden, wo eventuell nachgepflanzt werden muss“, sagt Rathaussprecher Sebastian Katler auf Anfrage. Denn bislang geht man beim Gärtnerbauhof noch davon aus, dass sich die Bäume und Sträucher im Winterhalbjahr vom Stress des Sommers erholen.

Aufs regelmäßige Gießen des Stadtgrüns – mit Ausnahme von Neuanpflanzungen – verzichtet Burgdorf bislang. „Nur in akuten Fällen wurden alte Bäume bewässert“, sagt Katler. Zudem würden neu gepflanzte Bäume und Sträucher in den ersten fünf Jahren regelmäßig gegossen und dann sich selbst überlassen.

Von Anette Wulf-Dettmer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn das kein Grund zum Feiern ist: Die Ortsfeuerwehr Ramlingen-Ehlershausen besteht seit 125 Jahren, ihre Jugendfeuerwehr seit einem Vierteljahrhundert.

12.09.2018

Klimaschutzmanager Alexander Woywode will die Schulen das Energiersparen lehren. Zurzeit tingelt er von Schule zu Schule und wirbt für sein Vorhaben.

12.09.2018

An einem ungewöhnlichen Ort hat der Burgdorfer Posaunenchor musiziert: auf dem Turm der St.-Pankratius-Kirche. Das Konzert kam beim Publikum drunten auf dem Spittaplatuz gut an.

12.09.2018
Anzeige