Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Radfahrer bitten: Abstand halten

Burgdorf/Uetze Radfahrer bitten: Abstand halten

Warnwesten mit einem gut sichtbaren Aufdruck sollen Autofahrer dazu animieren, im Straßenverkehr mehr Rücksicht auf Radfahrer zu nehmen. Beim ADFC können die Westen bis zum 7. Januar bestellt werden.

Voriger Artikel
Wenn Neil Diamond zur Silberhochzeit singt
Nächster Artikel
Dauerregen lässt die Aue anschwellen

Mit diesem Logo sind die Warnwesten für Radfahrer ausgestattet.

Quelle: privat

Burgdorf/Uetze.  Beim Allgemeinen Deutsche Radfahrclub (ADFC) für Burgdorf und Uetze können sich Radfahrer eine Sicherheitsweste bestellen. Das Besondere: Auf dem in Signalgelb gehaltene Kleidungsstück prangt auf dem Rücken ein großer Aufdruck. Er fordert Autofahrer auf, beim Passieren des Radfahrers einen Abstand von mindestens 1,50 Meter zu halten. Solch eine Weste anzulegen empfiehlt sich in Burgdorf vor allem auf dem schmalen Fahrradstreifen an der Immenser Straße.

Das erste Mal habe sie diese Westen bei einer Sternfahrt in Hamburg gesehen, berichtet ADFC-Sprecherin Beate Rühmann. Daraufhin habe sie sich eine einfache Sicherheitsweste mit einem entsprechenden Hinweis selbst bemalt. „Auf diese Bemalung bin ich oft angesprochen worden“, sagt Rühmann. Viele hätten wissen wollen, wo es solche Westen gibt. 

Bislang waren sie nicht mehr zu kaufen, doch jetzt legt eine Druckfirma in Berlin die Westen neu auf, sagt Rühmann. Deshalb hat sich der ADFC Region Hannover entschlossen, eine Sammelbestellung aufzugeben. Wer solch eine Weste für sechs Euro kaufen möchte, kann sie bis zum 7. Januar bei Rühmann, Telefon (05136) 9204009, per E-Mail an info@adfc-burgdorf.de oder auf der Homepage www.adfc-burgdorf.de bestellen.

Von Anette Wulf-Dettmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xo2ot3ahw7628ka8az
Geisterstunde im Museum mit Bach und Händel

Fotostrecke Burgdorf: Geisterstunde im Museum mit Bach und Händel