Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Uraufführung zum Kirchenjubiläum
Umland Burgdorf Nachrichten Uraufführung zum Kirchenjubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:07 14.10.2014
Bei der Probe in der St. Pankratiuskirche erörtern Martin Burzeya (links) und Alfred Koerppen interpretatorische Details. Quelle: Köhler
Burgdorf

Von der gänzlichen Zerstörung bis zum jubelnden Neuanfang dauert es nur 15 Minuten. Zumindest in Koerppens Werk, das einen überaus wichtigen Teil Burgdorfer Stadtgeschichte in die Gestalt einer oratorischen Kantate kleidet. Am Sonnabend, 18. Oktober, Beginn 18 Uhr, wird das Werk bei einem Festkonzert in der Kirche zu hören sein.

In Wirklichkeit lagen zwischen dem großen Brand, der 1809 nicht nur zahlreiche Innenstadthäuser, sondern auch den Vorgängerbau der Hauptkirche am Spittaplatz hinweg fraß, und der Einweihung des Neubaus fünf Jahre. Die hat Koerppen in vier intensive Szenen gepackt: die Entdeckung des Brandes, die Bitte des Drost von Ompteda um Hilfe, ein Gebet am Tag nach dem Brand und eine jubelnde Vertonung des 98. Psalmes.

Keine einfache, aber eine spannende Aufgabe für die etwa 90 Sängerinnen und Sänger der vom Kirchenkreiskantor Martin Burzeya geleiteten Kantorei sowie die Solisten Ute Engelke, Juliane Dennert, Melanie Frenzel, Jörn Lindemann und Hans Christian Hinz. Reizvoll war für die Sänger und Instrumentalisten auch, dass der Komponist die Probenarbeit intensiv begleitete.

Zudem gibt es Johann Sebastian Bachs „Magnificat“ und Antonio Vivaldis „Gloria“. Die barocken Werke passen perfekt zum festlichen Charakter des Konzerts. Ob die zum Einsatz kommenden historischen Instrumente dieser Zeit ebenso perfekt mit Koerppens moderner Komposition harmonieren, wird sich zeigen. Eine Herausforderung für die Musiker ist das aber allemal.

Von Sandra Köhler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nun wird es ernst mit der Restmülltonne: Der Zweckverband Abfallwirtschaft Hannover (aha) führt im Verbreitungsgebiet des Anzeigers die sogenannte Behälterabfuhr ein. Vom 3. November bis 19. Dezember erhalten alle vorgemerkten Haushalte die bestellten Restmülltonnen. 

14.10.2014

Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreuzung Steinwedeler/Immenser Landstraße sind am Dienstagnachmittag beide beteiligten Fahrzeuge erst auf dem Acker gstoppt. Eine Frau wurde verletzt.

Norbert Korte 14.10.2014

Seit neun Jahren restauriert Hans-Georg Dehne in mühevoller Eigenarbeit das älteste Haus in Burgdorf, das er vor dem Abriss bewahren konnte. Jetzt führte er Experten und Fachwerkliebhaber durch das 366 Jahre alte Gebäude.

Norbert Korte 13.10.2014