Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten 24 Südafrikaner besuchen den Kirchenkreis
Umland Burgdorf Nachrichten 24 Südafrikaner besuchen den Kirchenkreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 01.10.2017
Superintendentin Sabine Preuschoff-Kleinschmit (Mitte), Hans-Dieter Pauli und Sabine Wiebe erwarten mit einer Skulptur aus Südafrika die Gäste.Superintendentin Sabine Preuschoff-Kleinschmit (Mitte), Hans-Dieter Pauli und Sabine Wiebe erwarten mit einer Skulptur aus Südafrika die Gäste. Quelle: Bismark
Anzeige
Burgdorf/Lehrte/Sehnde/Uetze

Sie erwartet ein volles Programm, erstmals gefüllt mit Stätten der Reformation. „Was Rom den Katholiken ist Wittenberg den Lutheranern in Südafrika“, sagt Hans-Dieter Pauli, Vorsitzender des Ausschusses für Partnerschaft und weltweite Ökumene im hiesigen Kirchenkreis.Deshalb reist die – bislang größte – Gruppe während ihres Aufenthaltes auch nach Wittenberg und auf die Wartburg bei Eisenach. Neben diesen beiden Tagesreisen haben die 15 Mitglieder des Partnerschaftsausschusses viel Raum gegeben für Besuche in den Gemeinden, aber auch für Gespräche mit Christen in den vier östlichen Kommunen der Region. „Gerade in Zeiten, in denen der Populismus erstarkt, ist es wichtig, den eigenen Horizont zu erweitern“, sagt Superintendentin Sabine Preuschoff-Kleinschmit mit Blick auf die inzwischen 37-jährige Partnerschaft.So nehmen einige Teilnehmer an diesem Sonntag ab 11 Uhr am Gottesdienst beim Oktobermarkt teil, andere besuchen einen englischsprachigen Gottesdienst in der Matthäuskirche und den anschließenden Empfang in der Markuskirche in Lehrte. Weitere Begegnungen sind am Freitag, 6. Oktober, ab 16 Uhr im Bundessortenamt in Rethmar möglich, wo die Südafrikaner und ihre Gastgeber gemeinsam kochen, und am Sonntag, 8. Oktober, beim Frühstücksgottesdienst bei St. Paulus in Burgdorf, der um 9.30 Uhr beginnt. Für Mittwoch, 11. Oktober, lädt die Gruppe alle Interessierte ab 19 Uhr in das St.-Paulus-Gemeindehaus in Burgdorf zu einem Vortrag „In aller Freiheit“ mit Pastor Calvin Vilander und Gisela Fähndrich ein. „Daran schließt sich eine Diskussion an“, sagt Sabine Wiebe, die seit einer Reise nach Südafrika im Partnerschaftsausschuss mitarbeitet.Sie wie auch Pauli und Preuschoff-Kleinschmit setzen darauf, dass sich Gäste und Gastgeber bei vielen Gesprächen auf Augenhöhe begegnen. Pauli setzt dabei auf Nachhaltigkeit, weshalb auch junge Erwachsene die Reise auf beiden Seiten begleiten. „Auch nach 37 Jahren lässt mich das auf eine Zukunft hoffen“, sagt er.

Der seit dem Jahr 2013 am Rubensplatz in der Südstadt beheimatete Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) ist in die Innenstadt umgezogen. Fahrdienst und ehrenamtliche Sanitäter haben eine neue Bleibe in einem ehemaligen Autohaus an der Rolandstraße gefunden.

Joachim Dege 01.10.2017

Für mindestens 60 000 Euro lässt die Region Hannover derzeit die Gossen in der Ortsdurchfahrt Weferlingsen sanieren. „Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis 17. Oktober“, sagt Klaus Abelmann, Sprecher der Region Hannover. Eine Voraussetzung für das pünktliche Ende der Baustelle sei das Wetter.

01.10.2017

Acht Kinder und Jugendliche verwandeln derzeit die Nordfassade des Südstadtbistros zum Hingucker. Unter Anleitung von zwei Sprayern haben sie ein 2,5 x 5 Meter großes Graffiti erstellt, das in Kürze montiert werden soll. Am Mittwoch präsentierten einige der Akteure ihr Werk der Öffentlichkeit.

Stefan Heinze 01.10.2017
Anzeige