Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Nach Heeßel räumt jetzt Hülptingsen auf
Umland Burgdorf Nachrichten Nach Heeßel räumt jetzt Hülptingsen auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:25 02.03.2018
Trotz kalter Temperaturen sammelten die Bürger fleißig weggeworfenen Unrat ein. Quelle: privat
Anzeige
Hülptingsen/Heeßel

Zum Frühjahrsputz im Dorf laden die Vereine und Verbände aus Hülptingsen alle Einwohner für Sonnabend, 3. März, ein. Die freiwilligen Helfer treffen sich um 9.30 Uhr am Feuerwehrhaus und sammeln dann in Kooperation mit Aha, der Freiwilligen Feuerwehr, dem Schützenverein und den Landwirten den Müll ein.

Den Auftakt für die alljährliche Flurreinigung machten am Wochenenende rund 90 Einwohner Heeßels und einige Bewohner der Burgdorfer Weststadt, die, mit roten Abfallsäcken ausgerüstet, Feld und Flur nach unachtsam weggeworfenem Unrat durchkämmt hatten. Selbst die kalten Temperaturen konnten die Bürger nicht von ihrer freiwilligen Aufgabe abhalten, Heeßel ein kleines Stück sauberer zu machen.

Ortsvorsteher Heiko Reißer kritisierte die illegale Müllentsorgung einiger Passanten und Autofahrer: „Die Highlights waren eine komplette Autoachse, zwei Kühlschränke, Küchenmöbelteile und zwei Küchengeräte“, sagte er. Insgesamt kamen 40 Säcke mit kleinem Unrat zusammen, die von Landwirten zum Sammelplatz transportiert wurden. Dort holt Aha den Müll später ab. „Wie schon in den vergangenen Jahren ist auch dieses Mal weniger Müll zusammengekommen“, sagte Reißer und dankte allen Helfern und der Ortsfeuerwehr.   

      

Von Laura Beigel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf Verkehrsbehinderungen müssen sich ab Montag, 5. März, Autofahrer einstellen, die auf der Ramlinger Straße unterwegs sind. Zwischen Bahn und B 3 sperrt die Stadt die Strecke zum Teil komplett.

02.03.2018

Erfolgreicher Protest gegen die Region: Zumindest bis zu den Sommerferien fahren alle Grundschüler aus Weferlingsen, Dachtmissen und Sorgensen mit einem Sammeltaxi zur Grundschule Otze.

01.03.2018

Müll, Fäkalien, Zigarettenkippen und kaputte Wege: Anwohner kritisieren, dass immer mehr Lastwagenfahrer im Gewerbegebiet Nordwest übernachten. Sie weichen wegen fehlender Plätze an Autobahnen aus.

01.03.2018
Anzeige