Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Mann stiehlt Transporter – und zwar aus Frust
Umland Burgdorf Nachrichten Mann stiehlt Transporter – und zwar aus Frust
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:41 25.07.2018
Die Polizei in Lehrte ermittelt einen Transporterdieb in Burgdorf. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Lehrte/Burgdorf

Erst meinte es das Leben nicht gut mit ihm, dann hat sich ein 28-jähriger Burgdorfer auch noch selbst großen Ärger eingebrockt. Und nun ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen ihn wegen Diebstahls eines Pakettransporters und des Inhalts etlicher Pakete sowie wegen des Fahrens ohne Führerschein. All das sei aber eigentlich nur das Resultat großen Frusts, sagt der Burgdorfer selbst.

Die außergewöhnliche Sache mit dem 28-Jährigen und dem Transporter des Paketdienstes DPD spielte sich am Donnerstag, 19. Juli, gegen 11 Uhr an der Industriestraße in Lehrte ab. Der Burgdorfer sagt, er habe kurz zuvor seine Kündigungpapiere bei einer dortigen Firma abgeholt. Dann habe er nach Hause radeln wollen, doch ein Reifen an seinem Fahrrad sei platt gewesen. Und schließlich sei ihm der Transporter am Straßenrand aufgefallen, der dort offen und mit laufendem Motor stand, weil der Fahrer gerade ein Paket auslieferte. Da habe er sich einfach ans Steuer gesetzt und sei losgefahren, gab der Burgdorfer bei der polizeilichen Vernehmung zu Protokoll.

Ob diese Geschichte später vor Gericht strafmildernd ins Gewicht fallen wird, ist unklar. Fest steht aber, dass der 28-Jährige mit dem Transporter nach Burgdorf in die Scharlemannstraße fuhr, dort etliche Pakete von der Ladefläche nahm und sie öffnete. Das Fahrzeug ließ er schließlich stehen.

Die Polizei kam dem Mann schnell auf die Schliche. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hildesheim kam es am Montag zu einer Durchsuchung in der Wohnung des 28-Jährigen. Dort fand die Polizei einen Großteil des Diebesguts aus dem Paketen, vornehmlich elektronische Geräte mit einem geschätzten Wert von 1000 Euro.

Der Burgdorfer gestand die Tat in seiner Vernehmung umgehend, tischte dabei aber auch die Sache mit der Kündigung, dem Frust und dem platten Reifen auf. Dass er gar keinen Führerschein besitzt und trotzdem mit dem Transporter bis nach Burgdorf fuhr, dürfte ihm bei einer kommenden Gerichtsverhandlung indessen zusätzlichen Ärger bereiten.

Von Achim Gückel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Unbekannter hat an der Industriestraße in Lehrte einen Transporter eines Paketdienstes gestohlen. Dann plünderte er die Päckchen in dem Kleinlastwagen und ließ das Fahrzeug in Burgdorf stehen.

20.07.2018

Das giftige Jakobskreuzkraut hat sich in diesem Jahr in einem Feuchtbiotop bei Schillerslage explosionsartig vermehrt. Ehrenamtliche Helfer haben es ausgerissen, um Pferde und Menschen zu schützen.

16.07.2018

Er ist eine liebgewordene Tradition – der Open-Air-Kinderflohmarkt mitten in Burgdorfs Innenstadt. In diesem Jahr findet er in den Sommerferien statt.

26.06.2018
Anzeige