Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Lichtwochen: 45 000 Euro für Reparaturen
Umland Burgdorf Nachrichten Lichtwochen: 45 000 Euro für Reparaturen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 10.06.2018
Jedes Jahr wird die Weihnachtsbeleuchtung in Burgdorfs Innenstadt für die Lichtwochen aufgehängt. Im Spätherbst 2018 stehen besonders viele Reparaturen an. Quelle: HAZ-Archiv
Burgdorf

Der Arbeitskreis City im Stadtmarketingverein Burgdorf (SMB) hat vor allem eine Aufgabe: Kunden zu halten und neue in die Stadt zu locken. Dafür setzen die SMB-Mitglieder, fast ausschließlich Burgdorfer Unternehmer, auf Aktionen und ein attraktives Einkaufsumfeld. Am Mittwochabend haben sie über Investitionen und Veranstaltungen für die zweite Jahreshälfte 2018 entschieden.

Das Gutscheinheft „Burgdorf Bonus“ soll jedes Jahr neu aufgelegt werden, und nicht wie zunächst geplant alle zwei Jahre. Die erste Auflage mit 1500 Exemplaren war zum Oktobermarkt 2017 erschienen, die zweite soll zum Oktobermarkt 2018 vorliegen. „Wir haben so viele Anfragen, dass ein jährlicher Rhythmus sinnvoll erscheint“, sagt SMB-Geschäftsführer Gerhard Bleich. Das Bonusheft mit 115 Gutscheinen und zwei Verlosungen bekommen Neubürger geschenkt. „Dafür brauchen wir allein 500 bis 600 im Jahr“, sagt Bleich. 400 Exemplare zum Preis von 19,99 Euro seien schon verkauft. Laut Bleich sei das Heft vor allem bei Firmen beliebt, die es Kunden und Geschäftspartnern schenkten.

Erstmals soll es den Familiensamstag in diesem Jahr an allen vier Adventswochenenden geben. In der zweijährigen Testphase war diese Aktion mit Überraschungen in den Läden und Kinderbetreuung in der KulturWerkStadt nur am Sonnabend vor dem zweiten Advent angeboten worden. Zur Vorweihnachtszeit in der Stadt gehören auch die Lichtwochen. „Wir sind jetzt im 13. Jahr“, sagt Bleich. Deshalb bedürfe die Weihnachtsbeleuchtung zahlreicher Reparaturen. Mit rund 45.000 Euro für Ersatz und Instandsetzung rechnet Bleich. „Das ist doppelt so viel wie in anderen Jahren.“ Die Beleuchtung wird allein von Ladenbesitzern und Sponsoren finanziert.

In diesem Jahr wird es in Burgdorf noch drei verkaufsoffene Sonntage geben: am 2. September, 7. Oktober und 4. November. Ob 2019 der vierte verkaufsoffene Sonntag wieder zwischen Weihnachten und Neujahr liegen wird, sei noch nicht entschieden, sagt Bleich. Erst einmal wolle man abwarten, wie es am 4. November läuft.

Der Arbeitskreis City sammelt schon Ideen für das Burgdorfer Themenjahr in 2020. Alle zwei Jahre ruft der SMB ein Themenjahr aus, um die Stärken Burgdorfs ins rechte Licht zu rücken. Das Themenjahr 2018 steht unter Motto „Burgdorf –Klingt gut!“. Der momentane Favorit für 2020 ist laut Bleich, Burgdorf von seiner grünen Seite zu präsentieren.

Von Anette Wulf-Dettmer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für die bewusste Wiederentdeckung des Analogen und das kritische Hinterfragen der Digitalisierung plädiert der Autor und Politikwissenschaftler André Wilkens – in seinem Buch und bei St. Paulus.

10.06.2018

Wie musikalisch die jungen Burgdorfer sind, will die CampusMusik der St.-Pankratius-Gemeinde am 9. und 17. Juni zeigen. Aufgeführt wird Mozarts Zauberflöte.

10.06.2018

Die Stadtwerke lassen am Nassen Berg in der Nordstadt neue Strom- und Wasserleitungen erneuern. Während der Bauarbeiten muss die Straße gesperrt werden.

10.06.2018