Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Marktstraße: Bänke sollen Autos fernhalten
Umland Burgdorf Nachrichten Marktstraße: Bänke sollen Autos fernhalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:36 11.06.2018
Vor dem Döner-Laden an der unteren Marktstraße geben sich Falschparker vor allem in den Abendstunden gern ein Stelldichein. Dort soll nach dem Willen der Politiker einen geschwungene Bank aufgestellt werden. Der Stadtmarketingverein hat den Bereich bereits mit drei Blumenkübeln (vorn rechts) optisch aufgewertet. Quelle: Dege
Burgdorf

Keine Poller, sondern Bänke sollen künftig verhindern, dass der Bürgersteig an der unteren Marktstraße kurz vor dem Kreisel zugeparkt wird. Die Situation in diesem Bereich, wo keine Parkbuchten ausgewiesen sind, hat sich seit der Eröffnung des neuen Döner-Ladens zugespitzt.

Der Vorschlag der Stadtverwaltung, die Gehwege an der unteren Marktstraße mit Pollern abzugrenzen, um das wilde Parken zu unterbinden, hat im Verkehrsausschuss des Rates keine Zustimmung gefunden. „Wichtig ist, dass wir die Aufenthaltsqualität in der Innenstadt verbessern“, sagte Ausschussvorsitzender Barthold Plaß. Dafür seien Bänke besser geeignet als Poller. Blumenkübel hat der Stadtmarketingverein in dem Bereich bereits aufgestellt, sodass die Stadt jetzt nur noch die Bänke bestellen muss. An anderen Stellen entlang der unteren Marktstraße sowie in der Hann. Neustadt, wo Autofahrer ebnfalls gern ihre Fahrzeuge abstellen, um ihren Erledigungen in den Geschäften nachzugehen, wird vorerst nichts geschehen.

„Es sollen geschwungene Bänke wie an der Ecke Marktstraße/Poststraße sein“, sagt Claudia Vollmert von der städtischen Tiefbauabteilung, die das Mobilar für die Innenstadt bestellen wird. Wobei die Lieferzeit eine unbekannte Größe sei. „Vermutlich werden wir die Bänke es nach dem Oktobermarkt aufstellen“, sagt Vollmert. Die Kosten für Anschaffung und Aufstellen schätzt sie auf rund 5500 Euro.

Von Anette Wulf-Dettmer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Unfall auf der B 3 zwischen Ehlershausen und Otze ist am Donnerstag eine Autofahrerin schwer verletzt worden. Die Polizei sucht dringend Zeugen, um die Unfallursache klären zu können.

08.06.2018

Den Weg in die Freiheit möglichst problemlos gestalten – das gelingt am ehesten mit persönlichen Kontakten. Deshalb kamen jetzt Schuldnerberater und Unternehmer in der JVA Burgdorf zu den Häftlingen.

11.06.2018

Am späten Donnerstagnachmittag hat sich auf der B3 ein Unfall ereignet. Zwischen Ehlershausen und Otze hat sich ein Auto überschlagen. Die B3 war für mehrere Stunden in Fahrtrichtung Hannover gesperrt. Dadurch staute sich der Verkehr auf beiden Fahrspuren.

07.06.2018