Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Mathias Lück singt am Sonntag im Stadtmuseum
Umland Burgdorf Nachrichten Mathias Lück singt am Sonntag im Stadtmuseum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:51 22.02.2018
Kinderliedermacher Mathias Lück wird im Stadtmuseum erwartet. Quelle: Dieter Heun
Anzeige
Burgdorf

 Eine Gitarre und ein Piratenkostüm – mehr braucht Kinderliedermacher Mathias Lück nicht, um seine jungen Fans zum Mitsingen und Mitklatschen zu bringen. Am Sonntag, 25. Februar, ist er im Stadtmuseum an der Schmiedestraße mit den Piratenliedern „Holzbein Joe“ und „Sägefisch-Moritat“ zu hören. Seine kostenfreien Auftritte um 14.30 Uhr und um 15.30 Uhr gehören zu der Themenjahr-Reihe „Unerhörte Orte – klingt gut“. 

In Burgdorf gastiert Lück seit vielen Jahren auf der Kinderbühne des Oktobermarkts. Seit 1998 kann er von seinen Auftritten als Liedermacher, Sänger, Schauspieler, Moderator und Musikpädagoge leben. Angefangen hat alles mit einem Violincello, das er im Alter von elf Jahren bekam, doch bald gegen die Gitarre austauschte. Die Musik war zunächst nur ein Hobby, für das er aber später sein Studium der Gartenarchitektur und Freiraumplanung quittierte.  Er schrieb seine ersten Lieder für Kinder. Inzwischen hat er sechs CDs mit seinen frischen und frechen, aber auch sanften und nachdenklichen Liedern aufgenommen.

Von Laura Beigel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vorläufig eingestellt hat Amtsrichterin Stephanie Rohe das Verfahren gegen einen 21-Jährigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz: Denn auch am zweiten Verhandlungstag fehlte eine Zeugin.

23.02.2018

Als Friedel Hoppe in die Feuerwehr eingetreten ist, rückte diese noch mit der Handdruckspritze aus. Seitdem sind 75 Jahre vergangen, und Hoppe ist noch immer Mitglied der Burgdorfer Feuerwehr.

23.02.2018

Gegen die Pläne, den Wathlinger Kaliberg mit Bauschutt und Bodenaushub abzudecken, laufen Umweltschützer Sturm. 157 haben bereits im Uetzer Rathaus Einwände gegen das Projekt des Konzerns K+S erhoben.

23.02.2018
Anzeige