Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Einer von 80 Millionen live auf dem Schützenplatz
Umland Burgdorf Nachrichten Einer von 80 Millionen live auf dem Schützenplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 11.12.2017
Höhepunkt des Themenjahres "Burgdorf - klingt gut!" ist ein Open-Air mit Max Giesinger. Quelle: privat
Anzeige
Burgdorf

  „Burgdorf – klingt gut!“: So ist das Themenjahr 2018 des Stadtmarketingvereins Burgdorf überschrieben. Ehrensache, dass es das ganze Jahr über in der Stadt an der Aue von musikalischen Veranstaltungen nur so wimmelt. Absoluter Höhepunkt aber ist das von der  Hannoverschen Allgemeine Zeitung und  Neuen Presse (HAZ/NP) präsentierte Open-Air-Konzert mit Pop-Star Max Giesinger auf dem Schützenplatz. Medienpartner für das Spektakel am Sonnabend, 25. August, ist radio ffn.

 Im Vorprogramm treten ab 18.30 Uhr die Sieger des vom Jugendkulturhaus JohnnyB. organisierten Burgdorfer Bandcontests und die hannoversche Sängerin und Songwriterin Lea auf. Sie  war  Backgroundsängerin bei Mark Forster und stand mit Glasperlenspiel und Seven auf der Bühne.  2016 veröffentlichte sie ihr Debütalbum „Vakuum“, ihr aktueller Song ist „Leiser“. 

Die Sängerin Lea aus Hannover wird im Vorprogramm von Max Giesinger zu hören sein. Quelle: privat

„80 Millionen“, „Wenn sie tanzt“ und „Roulette“: Kein Popsänger im  deutschsprachigen Raum ist derzeit so beliebt wie Max Giesinger.  Allein in diesem Jahr ist er mit seiner Band auf 150 Konzerten und Festivals aufgetreten.  Bundesweit bekannt wurde Giesinger, als er an der Casting-Show „The Voice Of Germany“ teilnahm. Seitdem geht es mit seiner Karriere steil bergauf. Das von ihm komponierte Lied „Dach der Welt“ schaffte es 2012 auf Platz 14 der deutschen Charts. Danach folgte eine erste Deutschland-Tournee mit Auftritten in zwölf Städten. 2013 veröffentlichte Giesinger den Tonträger „Unser Sommer“  und ging auf seine zweite Deutschland-Tournee mit dem Motto „In dieser Stadt“.

Ein Jahr später erschien sein per Crowdfunding finanziertes Debütalbum „Laufen Lernen“. Es folgte „Der Junge, der rennt“. Dieses Album hielt sich mehr als 50 Wochen in den Top 100 der deutschen Charts. Zur Fußball-EM 2016 nahm Giesinger das Lied „80 Millionen“ neu auf und stürmte auch hiermit die deutschen Charts. „Wenn sie tanzt“, die zweite Singleauskopplung des Albums, stieg wenige Wochen nach dem Erscheinen am 16. September 2016  in die Top 10 der deutschen Singlecharts auf.  Auch „Roulette“, die dritte Singleauskopplung,  konnte nahtlos an die anderen Erfolge anknüpfen. 

In den letzten beiden Jahren  wurden dem Künstler neun Auszeichnungen, darunter der „Radio Galaxy Award“ und der „Radio Regenbogen Award“, verliehen.  Am 3. Juni dieses Jahres verlieh ihm seine Plattenfirma BMG Label eine Goldauszeichung für seine mehr als 200.000 Mal verkaufte Single „80 Millionen“. Auch im Fernsehen ist Max Giesinger ein gern gesehener Gast. Der 28-jährige Künstler liebt es, die Zuschauer immer wieder in sein Programm einzubeziehen, und sucht dabei den direkten Kontakt zu seiner stetig wachsenden Fangemeinde. Im Frühjahr 2018 wird Giesinger Sasha als Coach bei „The Voice Kids“ ablösen.

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf zum Preis von 39,90 Euro  im Internet unter www.eventim.de, www.reservix.de und bei den örtlichen Vorverkaufsstellen wie der HAZ/NP/Marktspiegel-Geschäftsstelle an der Marktstraße 16 und der VVV-Geschäftsstelle an der  Braunschweiger Straße 2. 

Von Sandra Köhler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Region tüftelt zurzeit an einem neuen Nahverkehrsnetz, um ihr Busnetz wirtschaftlicher zu machen. Jetzt kommt Kritik aus Burgdorf: Der Entwurf spiegele die demografische Entwicklung nicht wider.

11.12.2017

Max Giesinger kommt. Präsentiert wird der Höhepunkt des vom Stadtmarketing  ausgerufenen Themenjahrs  „Burgdorf – klingt gut!“ von der Hannoverschen Allgemeinen und der Neuen Presse. 

11.12.2017

Wenn man sich dem Spittaplatz nähert, steigt einem der Duft von Schmalzkuchen und Glühwein in die Nase. Denn seit Freitagnachmittag ist wieder Weihnachtsmarktzeit im Schatten des Kirchturms.

11.12.2017
Anzeige