Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Schneeregen

Navigation:
Porsche brennt in der Nacht aus

Burgdorf Porsche brennt in der Nacht aus

Aus noch ungeklärter Ursache ist in der Nacht zu Sonnabend ein Porsche total ausgebrannt, der am Burgdorfer Niedersachsenring parkte. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Voriger Artikel
Extremwetter erschwert Bauern die Arbeit
Nächster Artikel
Glocken eröffnen das Burgdorfer Themenjahr

Mit 16 Einsatzkräften löscht die Ortsfeuerwehr Burgdorf den brennenden Porsche.

Quelle: Feuerwehr/July

Burgdorf.  Nur noch Schrottwert hat ein Porsche, der in der Nacht zu Sonnabend ausgebrannt ist. Der Halter hatte den Wagen auf dem Parkplatz vor dem Friedhof am Niedersachsenring abgestellt. Gegen 1 Uhr bemerkten Zeugen den Brand und alarmierten die Ortsfeuerwehr Burgdorf. Die rückte mit 16 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen aus, konnte das Auto allerdings nicht mehr retten. Bis kurz vor drei Uhr dauerte der Einsatz, dann kehrten die Brandbekämpfer in die Wache zurück.

Die Ursache für das Feuer steht nach Aussage eines Polizeisprechers noch nicht fest, die Ermittlungen hat der Kriminaldauerdienst übernommen – dessen Mitarbeiter werden das Fahrzeug in der nächsten Woche untersuchen. Fest allerdings steht nach Polizeiangaben, dass das Auto einen Totalschaden hat.

Mit 16 Einsatzkräften löscht die Ortsfeuerwehr Burgdorf den brennenden Porsche

Mit 16 Einsatzkräften löscht die Ortsfeuerwehr Burgdorf den brennenden Porsche.

Quelle: Feuerwehr/July

Mit ihrem 290. Einsatz verabschiedete sich die Ortsfeuerwehr dann am Silvestertag aus dem Jahr 2017: Gegen 22.30 Uhr bemerkten Zeugen, dass in der Feldmark zwischen Burgdorf und Otze ein mobiler Jagdsitz in Brand geraten war. Die Feuerwehr bekämpfte das Feuer nach Aussage von Feuerwehrsprecher Christian July mit 17 Einsatzkräften, gegen 23.25 Uhr endete der Einsatz – nach Einschätzung von Ortsbrandmeister Florian Bethmann wohl der letzte des alten Jahres im Umland von Hannover. Die Polizei schätzt den Schaden auf 1000 Euro, die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung gegen Unbekannt ein. 

Ein mobiler Hochsitz ist kurz vor Mitternacht in der Feldmark zwischen Burgdorf und Otze ausgebrannt

Ein mobiler Hochsitz ist kurz vor Mitternacht in der Feldmark zwischen Burgdorf und Otze ausgebrannt.

Quelle: Feuerwehr/July

Bereits kurz nach Mitternacht musste die Ortsfeuerwehr erneut ausrücken: An der Gartenstraße brannte ein Container mit Restmüll, dies hatte eine Streife der Burgdorfer Polizei gegen 0.45 Uhr bemerkt. Sechs Feuerwehrleute löschten das Feuer, der Schaden liegt bei 100 Euro. 

Von Antje Bismark

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Nachrichten
doc6xo2ot3ahw7628ka8az
Geisterstunde im Museum mit Bach und Händel

Fotostrecke Burgdorf: Geisterstunde im Museum mit Bach und Händel