Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ampelschaltung verärgert etliche Autofahrer
Umland Burgdorf Nachrichten Ampelschaltung verärgert etliche Autofahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 01.10.2017
In der Ortsdurchfahrt bremst eine Baustellenampel die Autofahrer noch bis Mitte Oktober aus. Quelle: privat
Anzeige
Weferlingsen

Bis zum Abschluss der Arbeiten sperrt die Stadt Burgdorf die Kreisstraße 124 halbseitig, eine Baustellenampel regelt den Verkehr. Deren Schaltung wiederum kritisieren etliche Autofahrer, die seit Baubeginn an der Ampel warten müssen. Die Rot-Phase sei überdurchschnittlich lang, bemängelt ein Leser, der nach eigenen Angaben mehrfach täglich zwischen Burgdorf und Obershagen unterwegs ist. „Man hat das Gefühl, dass die Grün-Phase sehr kurz ist, man danach aber wieder lange stehen muss“, sagt er. Diese Einschätzung vermag Hartmut Schulz, bei der Stadt Burgdorf für den Straßenverkehr und damit die Baustellenabsicherung zuständig, angesichts der programmierten Taktung nicht zu teilen. Aber: „Manch ein Autofahrer wird schon ungeduldig, wenn er nur zwei Minten an einer Ampel warten muss“, weiß Schulz aus Erfahrung.

Er verteidigt zudem die Baustellenführung aus der Straße Dorfwiesen in Höhe des Feuerwehrgerätehauses: Dort haben Arbeiter zunächst nur eine der beiden Gabelungen gesperrt, damit Autofahrer jederzeit auf die Obershagener Straße fahren können – auch wenn sie nicht sehen, welche der beiden Fahrtrichtungen gerade grünes Licht bekommen hat. „Das hat am Sonntag zur Bundestagswahl reibungslos geklappt“, sagt Schulz und betont die Notwendigkeit der Arbeiten: So hätten die Beschäftigten der Baufirma inzwischen neben den bekannten Schäden bereits weitere Bruchstücke in der Gosse festgestellt.

In der Ortsdurchfahrt bremst eine Baustellenampel die Autofahrer noch bis Mitte Oktober aus. Quelle: privat

Acht Kinder und Jugendliche verwandeln derzeit die Nordfassade des Südstadtbistros zum Hingucker. Unter Anleitung von zwei Sprayern haben sie ein 2,5 x 5 Meter großes Graffiti erstellt, das in Kürze montiert werden soll. Am Mittwoch präsentierten einige der Akteure ihr Werk der Öffentlichkeit.

Stefan Heinze 01.10.2017

Freiwillige Helfer der Feuerwehr Heeßel haben in der Nacht zum Mittwoch auf der Bundesstraße 3 bei Beinhorn ein Fahrzeug gelöscht. Dazu mussten sie die rechte Fahrbahn der Bundesstraße zeitweilig gesperrt werden.

Joachim Dege 01.10.2017

Ein defektes Mittelspannungskabel hat am späten Mittwochabend - während der Übertragung des Champions-League-Spiels - für einen großflächigen Stromausfall im nordöstlichen Stadtgebiet gesorgt. Wie viele Anwohner betroffen waren, konnte Avacon-Sprecherin Michaela Fiedler am Donnerstag nicht sagen.

01.10.2017
Anzeige