Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Sternsinger sammeln 12.300 Euro

Burgdorf Sternsinger sammeln 12.300 Euro

Die Sternsinger der St. Nikolaus-Pfarrgemeinde waren dieses Jahr so erfolgreich wie nie zuvor: Die gesammelten 12.300 Euro sollen jetzt vor allem Kindern in Not zugute kommen. 

Voriger Artikel
Beiträge für erneuerte Straßen beschäftigen Stadt
Nächster Artikel
BBS entlässt erfolgreiche Spediteure

Pfarrer Martin Karras ist stolz auf seine kleinen Sternsinger.

Quelle: privat

Burgdorf. Caspar, Melchior und Balthasar – so hießen laut Bibel die drei Heiligen Könige aus dem Morgenland. Sie sind nicht nur wichtiger Bestandteil der Weihnachtsgeschichte, sondern auch eines alten Brauchtums: den Sternsingern. Die ziehen in der Zeit von Weihnachten bis zum 6. Januar von Haus zu Haus, bringen den Segen „C+M+B - Christus mansionem benedicat - Christus segne dieses Haus" zu den Menschen und sammeln Geld für wohltätige Zwecke ein. 

Auch viele Jungen und Mädchen der St.-Nikolaus-Pfarrgemeinde waren als Sternsinger unterwegs, in Hänigsen, Uetze und Burgdorf. Dabei sammelten sie die Rekordsumme von 12.276 Euro ein. Dieses Geld will die Gemeinde nun Kindern in Not geben, die zum Beispiel in Indien als Kinderarbeiter ausgebeutet werden. Deshalb soll vor allem in die Bildung der Kinder investiert werden, damit sie die Möglichkeit bekommen, eine Schule zu besuchen und so später einer besser bezahlten Arbeit nachzugehen, teilt die Gemeinde mit. Die Partner der Sternsinger engagierten sich außerdem für Familien bei der Beschaffung von Geburtsurkunden, welche die Kinder benötigten, um eingeschult zu werden.  

Von Laura Beigel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Nachrichten