Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ortsrat will Telefon am Bahnhof behalten
Umland Burgdorf Nachrichten Ortsrat will Telefon am Bahnhof behalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 17.09.2017
Robust und billig: das Basistelefon. Die Telekom will solch eine Anlage am Ehlershäuser Bahnhof aufstellen.e Quelle: Peter Steffen (Archiv)
Anzeige
Ehlershausen-Ramlingen

Die Telekom hatte die Stadt gebeten, die Anlage an der Alten Bahnhofstraße 2 abbauen zu dürfen, weil die monatlichen Einnahmen unter 15 Euro lägen. Der Ortsrat sei jedoch der Auffassung, dass es an einem Bahnhof einen öffentlich zugänglichen Fernsprecher geben müsse, erklärt Ortsbürgermeisterin Birgit Meinig (SPD). „An einem Bahnhof ist es wichtig, kostenlos Polizei und Rettungskräfte rufen zu können. Auch heutzutage sind nicht alle Bürger mit einem Handy ausgestattet.“

Schon 2012 und 2016, als die Telekom mit demselben Wunsch an die Stadt Burgdorf herangetreten war, hatte der Ortsrat den Abbau des öffentlichen Telefons am Bahnhof abgelehnt. „Mit dem Telefon muss auch nach wie vor jemand telefonieren“, sagt Meinig. Schließlich gebe es immer noch Einnahmen.Die Telekom, die gesetzlich zu einer Grundversorgung mit öffentlichen Münz- und Kartentelefonen verpflichtet ist, hat angekündigt, dass sie im Falle einer erneuten Ablehnung die jetzige Anlage abbauen und durch ein Basistelefon ersetzen werde. „Das ist auch ausreichend, Hauptsache Notrufnummern sind frei erreichbar“, sagt Meinig. Über diese Ausstattung verfügt ein Basistelefon. Ebenso können mit der Taste „0800“ kostenfreie 0800-Rufnummern gewählt werden. Für sonstige Gespräche ist eine sogenannte Calling-Karte oder die Kreditkarte nötig. Ein Münzeinwurf ist nicht möglich.

Ein Abend voller Lebenslust erwartet die Besucher am Sonnabend, 25. November, wenn ab 20 Uhr im StadtHaus Andrew Vickers mit seinen temperamentvollen Tänzern und Tänzerinnen auftritt und die Bühne mit temporeichen Stepptänzen zum Beben bringt.

17.09.2017

Der Stadtmarketingverein will nicht nur die Kaufkraft in Burgdorf halten, sondern Kunden von auswärts in die Stadt locken. Dafür wurde die Initiative "Ich kauf' in Burgdorf" ins Leben gerufen. Ihr neuste Projekt ist ein Gutscheinbuch mit 115 Angeboten aus Handel, Dienstleistung, Kultur und Sport.

17.09.2017

Für die Paulus-Krippe bedeutet es eine Zäsur, für Marlene Deskau ist es ein Anlass zum Feiern: Die Leiterin der Kinderbetreuungseinrichtung der Südstadt-Gemeinde geht zum Ende kommenden Monats in den Ruhestand. Die Gemeinde verabschiedet sich am Sonntag im Gottesdienst.

Joachim Dege 17.09.2017
Anzeige