Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Salonlöwen spielen im Kaminzimmer auf
Umland Burgdorf Nachrichten Salonlöwen spielen im Kaminzimmer auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:58 11.01.2018
Im Kaminzimmer der ehemaligen Landratsvilla unterhalten die Salonlöwen mit klassischer Unterhaltungsmusik. Quelle: Joachim Dege
Burgdorf

 Anders als ihre Nachbarkommunen bittet die Stadt ihre Bürger traditionell nicht zum Neujahrsempfang. Der Auftakt der neuen Musikreihe „Unerhörte Orte“ – ein Anker des vom Stadtmarketingverein ausgerufenen Themenjahrs „Burgdorf – klingt gut“ – im zum Bersten vollen Kaminzimmer der ehemaligen Landratsvilla (Rathaus II) am Mittwochabend geriet dann aber doch zu einem solchen. Launig bekannte Bürgermeister Alfred Baxmann zur Begrüßung, dass in dem 1912 errichteten Gebäude, das seinen Amtssitz beherbergt, reichlich Musik drin sei. Denn dort tagten Ratsgremien und der Verwaltungsausschuss der Stadt, in denen nicht nur Chorknaben säßen und sich der eine oder andere schon mal im Ton vergriffe, weswegen das Ganze bisweilen wie eine Komische Oper anmute und mancher gar den Blues bekomme. Alsdann überließ Baxmann, im Rathausd sonst die erste Geige spielend, den Musikern Matthias Scholl (Geige) und Michael Chalamov (Tasten) das Feld. Als Salonlöwen legten diese sogleich vergnüglich los mit Jonann Schrammels berühmtem Marsch „Wien bleibt Wien“, während sich die illustre Gästeschar Sekt und Häppchen zum angeregten Smalltalk munden ließ.

Das Kaminzimmer in der ehemaligen Landratsvilla ist zum Bersten voll, als dort am Mittwochabend die Salonlöwen aufspielen.

Das Programm der Reihe ab Februar

Die weiteren Programmpunkte: Kinderliedermacher Mathias Lück (25. Februar um 14.30 und 15.30 Uhr im Stadtmuseum), Sänger Daniel Fernholz und der Kirchenchor Ehlershausen (15. März, 19.30 Uhr im Altenteilerhaus, Otze), Bigband Gymnasium Burgdorf (20. April um 16 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz), Musikschule Ostkreis Hannover (4. Mai um 17 Uhr im Großen Saal des Amtsgerichtes), Hohner-Ring (21. Juni um 18.30 Uhr am E-Center in der Weserstraße), Fanfarenzug Wikinger und Spielmannszug der Burgdorfer Schützengesellschaft (13. Juli um 18.30 Uhr und 19.30 Uhr an den Auestufen), SambaZamba-Gruppe der Musikschule Ostkreis Hannover (26. August um 15 Uhr im Waldbad Ramlingen), Posaunenchor der St. Pankratius-Kirchengemeinde (8. September um 11 Uhr auf dem Kirchturm), St. Pankratius-Kinderchor CampusMusik (29. Oktober um 15.30 Uhr in der Stadtsparkasse und 30. Oktober um 14.45 Uhr in der Hannoverschen Volksbank), Trommelgruppe des JohnnyB. (24. November um 14 Uhr im Hallenbad) und Chor New Hymn und Caritas-Singkreis (19. Dezember um 19.30 Uhr in der Großen Feuerwehrhalle, Vor dem Celler 54).

Von Joachim Dege

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Badesee im Süden der Stadt, der zweite Bauabschnitt eines Neubaugebiets in der Weststadt und der Einsatz von Glyphosat beschäftigen den Bau- und Umweltausschuss des Rates am Dienstag. 16. Januar.

11.01.2018

Licht aus: Drei Mitarbeiter der Firma Drescher Elektrotechnik demontieren seit Montag die Weihnachtsbeleuchtung, um sie einzulagern. Am Mittwoch entfernten sie die Überspannungen auf der Marktstraße.

13.01.2018

Als vollen Erfolg bezeichnet Andrea Nehmer-Rommel, Leiterin der Stadtbücherei, den ersten Sonnabend, an dem die Einrichtung geöffnet hatte: Insgesamt 59 Leser nutzten das neue Angebot am 6. Januar.

13.01.2018