Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Betrunkene Radfahrerin verursacht Unfall
Umland Burgdorf Betrunkene Radfahrerin verursacht Unfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:24 10.10.2018
Eine Radfahrerin aus Burgdorf hat am Dienstag einen Unfall verursacht. Quelle: Symbolbild
Burgdorf

Leichte Verletzungen hat am Dienstagabend eine Radfahrerin aus Burgdorf erlitten, die gegen 19.25 Uhr von einem Mercedes C250 erfasst wurde. Dessen Fahrerin war nach Aussage einer Polizeisprecherin auf der Grenzstraße in Richtung Sorgenser Straße unterwegs und fuhr mit Schrittgeschwindigkeit auf die Straße Im Langen Mühlenfeld. Wegen der Dunkelheit bemerkte sie die Radfahrerin nicht, die alkoholisiert und mit einem unbeleuchteten E-Bike verkehrswidrig auf dem Gehweg der Straße Im Langen Mühlenfeld radelte. Beide Fahrzeuge stießen zusammen, die E-Bike-Fahrerin stürzte und kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

Bereits am Dienstagmorgen hatte eine 27-Jährige aus Burgdorf einen Unfall auf der Schillerslager Landstraße verursacht: Sie bemerkte nach Polizeiangaben zu spät, dass eine 22-Jährige aus Hannover mit ihrem Citroen vor dem Kreisel an der Weserstraße stadtauswärts abbremsen musste. Die 27-Jährige fuhr mit ihrem Seat auf, der anschließend nicht mehr fahrbereit war.

Von Antje Bismark

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neue Decken für die Sporthallen der Astrid-Lindgren-Schule, frisch gemalerte Treppenhäuser an der Grundschule I und reparierte Zäune: Die Stadt nutzt die Ferien für Sanierungen in den Schulen.

10.10.2018

Rückpositiv, Zimbel, Blasebalg: All das kennt der elfjährige Frederik vom Orgelunterricht in der St.-Pankratius-Kirche. Nun hat Orgelbauer Ernst Schmidt dem Schüler das komplette Instrument gezeigt.

10.10.2018

Die Expansionspläne für die Einkaufsmärkte am Ostlandring sind umstritten. Innenstadtkaufleute fürchten herbe Einbußen. Die Stadt will die Debatte mit einem neuen Einzelhandelskonzept versachlichen.

09.10.2018