Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Land sperrt Durchfahrt von Dachtmissen
Umland Burgdorf Land sperrt Durchfahrt von Dachtmissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:03 09.07.2018
Am Montag, 23. Juli, beginnt das Land mit der Sanierung der L 311 in Dachtmissen Quelle: Symbolbild
Anzeige
Sorgensen/Dachtmissen

Kritik an der Informationspolitik des Landes üben jetzt die Ortsvorsteher von Sorgensen, Dirk Schwerdtfeger, und von Dachtmissen, Jörg Neitzel. Sie bemängeln öffentlich, dass die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr zu spät und unzureichend über die veränderten Sanierungspläne der Landesstraße 311 aufklärt.

Denn erst am Montag, 9. Juli, hatte die Behörde mitgeteilt, dass sie die Vollsperrung in Sorgensen ab dem 10. Juli aufhebt – wegen Problemen im Kanalbereich. Dafür sperrt die Behörde ab Montag, 23. Juli, die Ortsdurchfahrt Dachtmissen komplett. Bis einschließlich Sonntag, 12. August, erreichen Anwohner ihre Grundstücke, in den folgenden Wochen gibt es wegen der Asphaltarbeiten erhebliche Einschränkungen. „Diese werden rechtzeitig vor Ort durch Handzettel kommuniziert“, heißt es in der offiziellen Mitteilung. Die Vollsperrung betreffe ab 13. August die Ortsdurchfahrt von Dachtmissen sowie die freie Strecke zwischen Sorgensen und Dachtmissen. Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst könnten jederzeit fahren.

Die Umleitung nach Dachtmissen führt über die Kreisbahnstraße nach Weferlingsen und Hänigsen. Ortskundige sollten den Bereich weiträumig umfahren.

Von Antje Bismark

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf einer Fläche von 200 Metern Länge und 50 Metern Breite hat am Sonntagmittag die Böschung an der S-Bahnstrecke gebracht – Bauarbeiter hatten das Feuer offenbar verursacht.

08.07.2018

Junge Piraten und Seeräuber, eine Handpuppe und eine Fledermaus: Die St.-Pankratius-Kirche und das Gemeindehaus haben sich für eine Woche in ein Domizil für Ferienkinder verwandelt.

11.07.2018

Am Freitag, 13. Juli, wird die Auetreppe an der Braunschweiger Straße aus ihrer Tristesse geweckt. Erstmals findet auf den überdimensionalen Sitzstufen eine kulturelle Veranstaltung statt.

11.07.2018
Anzeige