Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgwedel A7: Feuerwehr löscht brennendes Auto
Umland Burgwedel A7: Feuerwehr löscht brennendes Auto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:49 10.02.2019
Die Feuerwehr Altwarmbüchen wurde am frühen Sonntagmorgen zu einem Fahrzeugbrand gerufen. Quelle: Symbolbild (Christian Elsner)
Altwarmbüchen/Großburgwedel

Zehn Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Altwarmbüchen haben am frühen Sonntagmorgen einen Autobrand auf der A7 gelöscht. Um 5.35 Uhr erfolgte die Alarmierung, in zwei Fahrzeugen eilten die ehrenamtlichen Retter auf die Autobahn in Fahrtrichtung Hamburg. Zwischen den Anschlussstellen Altwarmbüchen und Großburgwedel war ein BMW vermutlich wegen eines technischen Defekts in Brand geraten. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte an der Einsatzstelle stand der Wagen bereits komplett in Flammen. Mit rund 1000 Litern Wasser konnte die Feuerwehr Altwarmbüchen das Feuer löschen. Verletzt wurde niemand, der Fahrer hatte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen können. Gegen 6.50 Uhr waren die Retter zurück im Feuerwehrhaus.

Mehr Nachrichten von Polizei und Feuerwehr lesen Sie in unserem Polizeiticker.

Von Frank Walter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Brian Green, Thönses stellvertretender Ortsbrandmeister, gibt sein Amt aus beruflichen Gründen auf und erhält für seinen 25-jährigen Einsatz das Niedersächsische Ehrenzeichen. Ingmar Franke bleibt Ortsbrandmeister.

13.02.2019

Für eine neue Flutlichtanlage auf der Vereinsanlage sind die Fußballer des TSV Wettmar beim Budenzauber gegeneinander angetreten.

10.02.2019

Der Pitbull, der am Dienstagabend in Großburgwedel eine junge Frau verletzt hatte, ist offenbar bereits früher durch aggressives Verhalten aufgefallen.

11.02.2019