Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgwedel Arbeitslosenquote fällt auf 3,5 Prozent
Umland Burgwedel Arbeitslosenquote fällt auf 3,5 Prozent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 02.07.2018
Die Zahl der Arbeitslosen ist im Bereich der Agentur-Geschäftsstelle Großburgwedel auf Tiefststand.. Quelle: dpa
Anzeige
Burgwdel/Isernhagen/Wedemark

In keinem Bezirk der Region Hannover ist im Laufe des letzten Jahres die Arbeitslosigkeit stärker gesunken als im Bereich der Geschäftsstelle Großburgwedel der Agentur für Arbeit, zu der außer Burgwedel auch Isernhagen und Wedemark gehören. Nach einem Rückgang um 11 Prozent seit Juni 2017 beträgt die neue Arbeitslosenquote 3,5 Prozent. Das ist der Niedrigst-Rekord in der Region, nur Wunstorf hat ebenfalls eine Drei (3,9 Prozent) vor dem Komma. Im abgelaufenen Juni selbst bewegte sich mit einem Rückgang um nur 0,8 Prozent allerdings nicht viel.

Aktuell sind in den drei Nordkommunen 1320 Personen arbeitslos gemeldet – 179 weniger als vor einem Jahr, 11 weniger als im Mai 2018. Aus Burgwedel kommen davon 368 (vor einem Jahr: 448), aus Isernhagen 443 (479) und aus der Wedemark 509 (572). Der Bestand an offenen Arbeitsstellen ist im Juni um 34 auf 924 gestiegen, im Vergleich zum Juni 2017 sind das sogar 275 offene Stellen mehr. Laut Statistik der Agentur für Arbeit gibt es in Sozialberufen, für IT-Trainer sowie im Logistik- und Gastrogewerbe die besten Jobchancen.

Von Martin Lauber

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Burgwedel Langenhagen/Burgwedel/Isernhagen/Wedemark - Blühende Landschaft wächst auf 120 Hektar

Für mehr biologische Vielfalt haben Region, Landvolk und die Stiftung Kulturlandpflege gemeinsam ein Projekt initiiert. Daran sind regionsweit aktuell 90 Landwirte beteiligt. Und es sollen mehr werden.

02.07.2018

Die Staatsanwaltschaft Hannover hat Anklage gegen den 17-Jährigen erhoben, der im März auf eine 22-Jährige in Burgwedel eingestochen haben soll. Ihm wird versuchter Totschlag vorgeworfen. Das Opfer lag tagelang im Koma.

05.07.2018
Burgwedel Fußgängerzone in Großburgwedel - Statt Ikm ist Senioreneinrichtung geplant

Die Tage des Ikm-Treffs im alten Fachwerkhaus an der Von-Alten-Straße sind gezählt. Noch dieses Jahr soll der Umbau zu einer Senioreneinrichtung beginnen.

05.07.2018
Anzeige